Herbst in der Lüneburger Heide

Google Suche

Unterkunft suchen

Detailsuche

Herbst in der Lüneburger Heide

Herbstzeit in der Lüneburger Heide: bunte Blätter, duftender Waldboden und leuchtend rote Äpfel

    Herbstmomente in der Lüneburger Heide - Das ist, wenn die Natur jedem Blatt einen persönlichen Stempel gibt und alles in ein besonderes Licht getaucht wird. Morgens legt sich der Nebel über die Heideflächen und man nimmt einen besonderen Zauber wahr, den nur der Herbst versprüht.



    "Indian Summer" in der Lüneburger Heide

    Der Frühnebel taucht die Region in ein mystisches Kleid, die erntereifen Äpfel leuchten in der Sonne und die Zeit der hektischen Betriebsamkeit ist vorbei. Jetzt zeigt die Natur ihr wohl schönstes Kleid: leuchtend bunte Blätter an den Bäumen, knallrote Pilze im Wald und faszinierende Sonnenuntergänge. Kastanien und Eicheln knacken unter des Wanderers Schritten und abends warten der warme Kamin und ein herrliches Wildgericht.


    Herbstlicher Genuss - Erntezeit in der Heide

    Der Herbst ist die Zeit, in der die berühmte Heidekartoffel geerntet wird. Frisch vom Feld kann man sie dann in den gemütlichen Restaurants der Lüneburger Heide probieren. Auch ein leckeres Wildbericht im gemütlichen Restaurant ist ein köstliches Geschmackserlebnis, vor allem wenn es draußen langsam kälter wird und der Kamin drinnen gemütlich prasselt. Regionale Produkte und herbstliches Kunsthandwerk bieten Ihnen zur Herbstzeit die Herbst- und Erntedankmärkte in der Lüneburger Heide.


    Vogelzug

    Viele Zugvögel machen im September und Oktober auf ihrem Weg gen Süden bei uns Rast und können im Herbst besonders gut beobachtet werden. An den "Meißendorfer Teichen" im Naturpark Südheide und am Jastorfer See in der Region Uelzen können Sie von Aussichtstürmen Kraniche, Schwarzstörche und Gänse beobachten.


    Laubbaumfärbung und Brunftzeit

    Die ersten kühlen Nächte kündigen nicht  nur den Abschied des Sommers an. Sie läuten auch die Zeit der goldgelben Laubfärbung in den Buchenwäldern und die Brunftzeit ein.

    Im Herbst macht sich die größte Wildtierart der Lüneburger Heide lautstark bemerkbar. In den riesigen Waldgebieten der Südheide ist das Rotwild zahlreich anzutreffen. Ihr lautes Röhren, um die Konkurrenz abzuweisen und die Rudelmitglieder zusammenzuhalten, ist weithin zu hören.  Zu dieser Zeit werden Bruftführungen angeboten.


    Aktivurlaub - Herbstzeit ist Wanderzeit

    Indian Summer in der Heide ist eine wunderbare Zeit zum Wandern. Die Heideflächen sind nach der Blüte wieder still. Kastanien und Eicheln knacken unter des Wanderers Schritten. Hinter jeder Wegbiegung wartet ein neues Landschaftsbild. Faszinierende Sonnenuntergänge belohnen den Wanderer am Abend. Im Gasthaus prasselt das Feuer im Kamin und regionale Wildgerichte sind ein Gaumenschmaus.

    Schnüren Sie die Wanderstiefel und genießen Sie das Herbstwandern in der Lüneburger Heide.


    Rad-Genuss - Die Weite der Lüneburger Heide mit dem Rad erleben

    Die Farbenvielfalt im Herbst lässt sich aktiv bei einer Radtour entdecken. Bei uns in der Lüneburger Heide ist jeder Meter ein Stück naturnahe Erholung. Durch bunte stille Wälder führt sie ein 2.000 Kilometer langes Radwegenetz. Satten Sie auf, treten Sie in die Pedale und erleben Sie Herbstmomente in der Lüneburger Heide.

    Das dürfte Sie interessieren

    Facebook Twitter Youtube