Sommer in der Lüneburger Heide

Google Suche

Unterkunft suchen

Detailsuche

Sommer in der Lüneburger Heide

Die Heideblüte ist der Höhepunkt

    Die blühende Heide zieht Millionen von Naturfreunden in die Lüneburger Heide.
    Wenn der sommerwarme Duft der Heideblüte über der Region liegt, beginnt in der Lüneburger Heide die Hochsaison. Die Blüte, die von Anfang August bis Mitte September die ganze Lüneburger Heide in ein kräftiges Lila taucht, ist der Höhepunkt der vielen Naturschauspiele in der Heide.

    Begleitet wird die Heideblüte von vielen Festen, Bauernmärkten und Veranstaltungen.

    Die Hofcafes der Lüneburger Heide sind voller Besucher, die die leckeren Kuchen aus der Region probieren möchten.


    Durch das riesige, autofreie Naturschutzgebiet ziehen die Kutschen in Richtung Wilseder Berg, dem 169 m hohen Mittelpunkt der Heide. Die Radfahrer entdecken das große Radwegenetz und die Wanderer erobern den schönsten Wanderweg Deutschlands, den Heidschnuckenweg.


    An sehr warmen Tagen freuen sich alle Urlauber über die tollen Naturschwimmbäder in der Lüneburger Heide, die das Wasser über einen natürlichen Prozess selbst reinigen.


    Auf den Sandwegen in der Heidelandschaft sieht man mehr und mehr Barfußwanderer, ein neuer Trend, der die weichen, sandigen Böden der Heide nutzt. 


    Die Heidschnucken sind die Attraktion für alle Besucher. Sie sind das liebste Fotomotiv, wenn sie morgens den Stall verlassen und werden auch im Laufe des Tages gerne in der Heide angetroffen.


    Wer gerne sein Wissen über die Lüneburger Heide vertiefen möchte, für den ist eine der zahlreichen Gästeführungen ideal. Natur- und Landschaftsführer teilen gerne ihr Fachwissen und auch die ein oder andere Anekdote.