HEIDE kocht | Bienes Träumchen, ein Dessert mit Heidehonig (mit Rezept)

Regionale Gerichte der Lüneburger Heide zum Nachkochen

Regionale Gerichte Lüneburger Heide
In dieser Serie von "HEIDE kocht" geht es um Heidehonig, der nur in der Lüneburger Heide hergestellt wird und sich von anderen Honigarten stark unterscheidet.
"HEIDE" ist unterwegs in Wietzendorf im Hotel Restaurant Hartmann und kocht dort mit Chefkoch Fabian Baum "Bienes Träumchen", ein Dessert mit Heidehonig, Ziegenkäseschaum und Aprikosen.
Ein sehr erfrischendes Dessert, das man leicht nachkochen kann. Heidehonig kann man im Onlineshop bestellen, alle restlichen Zutaten bekommt man überall.


Das Rezept
BIENES TRÄUMCHEN
Dessert mit original Heidehonig aus Wietzendorf , Ziegenkäseschaum, Aprikose als Sorbet und Kompott, Granola
für 4 Personen
Granola mit Wietzendorfer Heidehonig
200g verschiedene ungesüßte Flakes, Nüsse, Kerne, gepopptes Getreide, Samen
Wonach einem gerade der Sinn oder was gerade im Küchenschrank steht
40g Wietzendorfer Heidehonig
1/2 TL gemahlener Zimt
Honig leicht erwärmen - Zimt unterrühren - mit restlichen Zutaten vermengen und dünn auf eine Backmatte streichen - bei 180 Grad im Ofen auf gewünschten Bräunungsgrad backen (ca. 10 Minuten) 
Ziegenkäseschaum
200g Ziegenfrischkäse
250g geschlagene Sahne
20g Zucker
1/2 Vanilleschote, ausgekratzt
1 Zitrone, Abrieb und Saft
Prise Salz
Ziegenfrischkäse mit allen Zutaten glattrühren und zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben - in  einen Spritzbeutel füllen - kalt stellen
Aprikosensorbet
500g Aprikosenpüree
250g Läuterzucker
1 Blatt Gelatine
1 Zitrone, Abrieb und Saft
Gelatine einweichen - in einem Teil des Pürees auflösen - alle Zutaten vermengen und in Eismaschine gefrieren 
Keine Eismaschine?
Ein Sorbet kann man auch mithilfe des heimischen Eisfachs erstellen. Dafür die Mischung aus Aprikosenpüree, Läuterzucker, Gelatine und Zitrone in das Eisfach geben und regelmäßig umrühren. Zuerst warten, bis die Mischung am Rand gefroren ist, dann gut durchrühren. Vorgang 2-3-mal wiederholen, immer reichlich Luft drunter schlagen, bis man eine softeisartige Masse hat.
Aprikosenkompott mit Wietzendorfer  Heidehonig und Rosmarin
8 Aprikosen
150g Läuterzucker
1/2 Vanilleschote 
50g Heidehonig
Zweig Rosmarin
Zitronenschale
Aprikosen entkernen und vierteln - restliche Zutaten aufkochen - Aprikosen dazu geben - Deckel drauf und bis zum Anrichten bei Seite stellen.
Außerdem: Zitronenthymian und Zitronenabrieb zum Garnieren
Anrichten: In einem Honigglas 
Guten Appetit  wünscht
Fabian Baum