Treppenspeicher in der Lüneburger Heide

Eine architektonische und historische Besonderheit in der Lüneburger Heide

    Der Treppenspeicher auf dem Heidebauernhof ist ein charakteristisches Nebengebäude in der Lüneburger Heide. 

    Wir zeigen Ihnen, wo Sie noch typische Treppenspeicher in der Lüneburger Heide sehen können. 


    Was ist ein Treppenspeicher?

    Der Treppenspeicher ist ein kleines Nebengebäude, in dem Waren gelagert werden. In das Obergeschoss des Speichers gelangt man in der Regel über eine außen am  Giebel  angebrachte  Treppenanlage , die dem Gebäude seinen Namen gab.


    Aus was bestehen Treppenspeicher?

    Treppenspeicher sind kleine Holzbauten. Der Bau des Speichers erfordert handwerkliches Geschick und zeugt von großem handwerklichem Geschick der Zimmermeister.


    Welche Funktion haben Treppenspeicher in der Lüneburger Heide?

    Der Treppenspeicher ist komplett aus Holz gefertigt. Dadurch ist es im Innenraum des Treppenspeichers trocken. Zum anderen ist der Treppenspeicher so dicht verbohlt, dass die gelagerte Ware, wie Buchweizen und Speck vor Mäusen geschützt war. Die Speicher wurden früher in Sichtweite des Wohnhauses gebaut, dennoch mit Abstand. Im Falle eines Brandes im Bauernhaus, konnte das Feuer nicht auf das gelagerte Gut im Treppenspeicher übergreifen. Oft dienten sie auch als Schlafplatz für Knechte. 


    Wo kann ich Treppenspeicher in der Lüneburger Heide sehen? (Liste)


    Treppenspeicher in Lutterloh 

    Naturotel Hof Tütsberg (Treppenspeicher auf dem Hotelgelände)

    Wilsede 

    Schröershof in Neuenkirchen 

    Schäferhof in Neuenkirchen 

    Stimbekhof in Oberhaverbeck 

    Peetshof in Wietzendorf           

    Heimatmuseum De Theeshof in Schneverdingen


    Der besondere Tipp- Übernachten im Treppenspeicher:

    Im Ferienhaus Zum Speicher in Hermannsburg, kann man im Treppenspeicher übernachten.