Lecker Tour durch die Lüneburger Heide

Google Suche

Unterkunft suchen

Detailsuche

Lecker Tour durch die Lüneburger Heide

Kulinarische Reise mit dem eigenen Auto

    Yummy, lecker, sagt der Engländer. Und immer mehr Urlauber interessieren sich für die regionale Küche der Lüneburger Heide. Das soll für uns Anlass sein, eine kulinarische Reise durch die Lüneburger Heide zu empfehlen.

    Wir haben diese Reise so zusammen gestellt, dass Sie sie mit dem eigenen Auto durchführen können. Reisen Sie von Hotel zu Hotel und genießen Sie vor Ort die regionalen Spezialitäten. Wir sprechen nur Empfehlungen aus, nichts ist vorbestellt, Sie können einfach wählen, was Sie am liebsten mögen.


    Die Lecker Tour durch die Lüneburger Heide beinhaltet die wichtigen regionalen Spezialitäten, an jedem Tag steht eines dieser regionalen Gerichte im Vordergrund.



    Tag 1: Heidschnucken-Variationen in naturnaher Umgebung


    Tütsberg / Schneverdingen


    Heidschnucke wird in der Lüneburger Heide auf ganz unterschiedliche Arten zubereitet. Vom Gulasch, Braten, bis zur Bratwurst. Sogar Heidschnucken-Currywurst gibt es. Küchenchef Daniel Pompetzki vom Landhotel Hof Tütsberg in Schneverdingen ist bekannt dafür, viel auszuprobieren. So kann man hier in fantastischer Umgebung, mitten in der Natur und ganz nah an den Heideflächen, nicht nur die eigene Heidschnuckenherde anschauen, sondern auch tolle Heidschnuckengerichte probieren.

    Die Heidschnucken-Currywurst gibt es übrigens in Niederhaverbeck im Kiosk auf dem großen Parkplatz (nur im Sommer geöffnet).

    Restaurant-Tipp: Restaurant im Landhotel Hof Tütsberg


    Übernachtungs-Tipp: Landhotel Hof Tütsberg


    Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe: Naturschutzgebiet Osterheide, das 8000 Jahre alte Pietzmoor, Wilseder Berg- das Herz der Heide




    Tag 2: Buchweizentorte von der norddeutschen Tortenmeisterin


    Müden (Örtze) im Naturpark Südheide


    Wer keine Buchweizentorte probiert hat, war nicht in der Lüneburger Heide. Hier wird der Buchweizen noch vor Ort angebaut und am liebsten mit üppigen Torten verarbeitet. Eine, die das wohl am besten kann, ist Ria Springhorn, die norddeutsche Tortenmeisterin in ihrem Cafe Ole Müllern Schün in Müden (Örtze). In das romantische Heidedorf, das viele mit Keitum auf Sylt vergleichen, kommen viele Besucher mittlerweile wegen der Torte von Frau Springhorn. Bitte reservieren Sie vorab.


    Restaurant-Tipp: Ole Müllern Schün in Müden (Örtze)


    Übernachtungs-Tipp: Niemeyers Romantik Posthotel in Müden


    Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe: Heideflächen am Wietzer Berg, größter Wacholderwald Norddeutschlands in Schmarbeck




    Tag 3: Heide-Kartoffeln sind besonders


    Bad Bevensen


    Die berühmten Heidekartoffeln sind natürlich ein MUSS auf der Tour. Über 40% des gesamten Kartoffelverbrauchs in Deutschland stammt aus der Heide. Und mittlerweile ist die echte Lüneburger Heidekartoffel sogar EU-geschützt. Natürlich können Sie überall in der Lüneburger Heide die Heidekartoffeln genießen. Nahezu jedes Restaurant hat sie auf der Speisekarte. In Bad Bevensen hat man die Kartoffel zum großen Thema gemacht. Nicht nur die Kartoffelkönigin, die jedes Jahr gekrönt wird, steht im Mittelpunkt, sondern auch monatlich eine Kartoffel. Gastronomen und Hotels haben sich zusammen getan und suchen für jeden Monat eine andere Kartoffel aus, mit der sie dann besondere Gerichte krieren.


    Restaurant-Tipp: je nach Monat wechseln auch die teilnehmenden Restaurants. Näheres erfahren Sie vor Ort.


    Übernachtungs-Tipp: Sonnen Hotel Amtsheide, Bad Bevensen


    Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe: Hof Ellenberg mit seinen bunten Kartoffeln, Kloster Medingen, Klein Bünstorfer Heide




    Tag 4: Heide-Honig, nur echt aus der Lüneburger Heide 


    Wietzendorf


    Heide-Honig wird nur in der Lüneburger Heide produziert und hat einen ganz eigenen Geschmack. Wer ihm einmal verfallen ist, möchte ihn nie mehr missen. Wietzendorf zelebriert den Heide-Honig sogar mit einem eigenen Honigfest, das jedes Jahr stattfindet. Genießen Sie im Hotel Hartmann in Wietzendorf zum Beispiel eine leckere Entenbrust mit Heidehonig-Sesamkruste. Sie werden begeistert sein.


    Restaurant-Tipp: Restaurant im Hotel Hartmann


    Übernachtungs-Tipp: Hotel Hartmann in Wietzendorf


    Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe: Wandern auf dem Jacobus-Pilgerweg von Wietzendorf nach Bergen, Wandern auf dem Heidschnuckenweg von Wietzendorf nach Müden.




    Tag 5: Spargel-Genuß oder Bisonfleisch


    Essel bei Schwarmstedt


    In Essel, im Süden der Lüneburger Heide, gibt es sogar zwei tolle Spezialitäten. Im Frühjahr lockt der Spargel, der in den sandigen Böden der Lüneburger Heide besonders gut wächst. Und im Hotel Heide Kröpke bietet man Ihnen sogar an, den Spargel gut durch, oder bißfest zu erhalten. Das ist hohe Kunst. Ganzjährig können Sie hier auch das Bisonfleisch genießen. Bison hat einen Wildgeschmack und ist das nährstoffreichste und gesündeste Fleisch. Sehr lecker ist zum Beispiel die Bison-Roulade. Damit das Bison-Fleisch frisch für Sie zubereitet wird, rufen Sie bitte vorher im Hotel Heide Kröpke an: 05167-9790.



    Restaurant-Tipp: Restaurant im Hotel Heide Kröpke


    Übernachtungs-Tipp: Hotel Heide Kröpke in Essel


    Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe: Auf der Storchen-Route von Nest zu NestSerengeti Park Hodenhagen, Vogelpark Walsrode



    Das dürfte Sie interessieren

    Facebook Twitter Youtube