Rezept: Wacholder-Heidesand-Kekse

Das Rezept für die knusprigen Plätzchen mit dem besonderen Twist

     

    Wacholder gehört zur Lüneburger Heide genauso dazu wie das Heidekraut und die Heidschnucken. Die aufrecht wachsenden Büsche benötigen Sonne und Licht, daher lieben sie die Weite der Heideflächen. Aber sie sind nicht nur ein schöner Anblick, die Beeren des Wacholders werden auch seit Jahrhunderten in der Heilkunst und in der Küche eingesetzt. Und nicht zuletzt wird das Trendgetränk der letzten Jahre auf der Basis von Wacholderbeeren hergestellt: Gin.


    Wir haben die Wacholderbeeren einmal auf ganz ungewöhnliche Weise eingesetzt: Als Gewürz für unsere feinen Heidesand-Plätzchen, die besonders in der Weihnachtszeit, aber natürlich auch das ganze Jahr über schmecken. Die gemahlenen Wacholderbeeren verleihen den knusprigen Keksen eine würzige, süßliche und gänzlich überraschende Note – probiert es unbedingt aus!

     

     

    Rezept für Wacholder-Heidesand-Kekse

     

    1-2 EL getrocknete Wacholderbeeren, alternativ 2-3 TL gemahlener Wacholder

    2 EL Rohrzucker

    200 g Mehl

    1 TL Backpulver

    125 g weiche Butter

    100 g feiner Zucker bzw. Puderzucker

    1 Prise Salz

    1 EL Gin (oder Milch)

     

    Die Wacholderbeeren in der Küchenmaschine oder einer Kaffeemühle fein mahlen oder im Mörser zerstoßen. Durch ein Sieb streichen, die Rückstände noch einmal mahlen oder zerstoßen und erneut sieben.


    Rohrzucker mit 1 TL gemahlenem Wacholder mischen. Ein ca. 30 cm langes Stück Frischhaltefolie mittig mit der Mischung bestreuen.


    Je nach bevorzugter Intensität 1 bis 2 TL gemahlenen Wacholder abmessen und mit Mehl und Backpulver mischen.

    Butter, feinen Zucker und Salz mit dem Mixer cremig rühren. Die Mehlmischung und den Gin dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer gleichmäßigen Rolle formen, auf die Folie legen und in der Zucker-Wacholder-Mischung wenden, bis die Rolle gleichmäßig umhüllt ist. Danach fest in die Frischhaltefolie einschlagen und die Rolle etwa 1 Stunde kühl stellen.


    Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

    Die Teigrolle in etwa 3 mm breite Scheiben schneiden und auf das Blech legen. Die Plätzchen etwa 8 Minuten backen und dann auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.