Kartoffel-Flammkuchen mit Heidschnuckensalami

Ein Rezept für knusprigen Genuss mit der Heidekartoffel

    Es gibt ihn in tausendundeiner Variation, und er gehört zum Herbst einfach dazu: Der Flammkuchen. Wenig andere Gerichte verführen so sehr dazu, kreativ zu werden, denn den Flammkuchen kann man auf fast jede Art belegen und experimentieren gehört einfach dazu.


    Die klassische Variante mit Schinkenwürfeln und Lauchzwiebeln lieben auch wir in der Lüneburger Heide sehr, aber mindestens genauso lecker ist unsere Heide-Variante, mit hauchdünnen Scheiben aus der Lüneburger Heidekartoffel und würziger Heidschnuckenwurst. Unsere Rezept-Variante ist einfach und schnell zubereitet.


    Die Zutaten für den Heide-Flammkuchen 

    (Rezept für 4 Portionen)


    150 g kleine Heidekartoffeln

    50 g Heidschnuckensalami oder -schinken (auch im Online-Shop bei vielen Anbietern)

    2-3 Schalotten

    200 g Creme fraîche oder Schmand

    2 große oder 4 kleine Flammkuchenböden (aus dem Kühlregal)

    Salz, Pfeffer

    Lauchzwiebelringe zur Dekoration

     


    Die Zubereitung:


    Den Backofen mitsamt Backblech auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.


    Die Kartoffeln gründlich waschen und abbürsten, bei Bedarf schälen. Mit einem feinen Hobel oder einer Mandoline in sehr dünne, ca. 1 mm feine Scheiben schneiden. Die Scheiben mit einem Küchenkrepp abtupfen. Für besonders knusprige Kartoffelscheiben können die Scheiben vor dem Belegen in einer mit Öl ausgepinselten Pfanne kurz von beiden Seiten angebraten werden.


    Die Heidschnuckensalami in feine Scheiben schneiden. Die Schalotten pellen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Creme fraîche oder Schmand cremig rühren.


    Die Flammkuchenböden auf eine bemehlte Pizzaschaufel oder ein großes Holzbrett legen und die Creme fraîche gleichmäßig darauf streichen, dabei den Rand frei lassen. Die Kartoffelscheiben, die Schalotten und die Heidschnuckensalami auf den Flammkuchen verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen.


    Die Flammkuchen einzeln (bzw. zwei kleine Flammkuchen gleichzeitig) auf das heiße Backblech schieben und nacheinander 7-10 Minuten backen, bis der Boden knusprig und der Belag goldbraun gebacken ist. Herausnehmen, nach Belieben mit frischen Lauchzwiebelringen dekorieren. Schnell servieren.


    Dazu passt ein grüner Salat.


    Welches Getränk passt zu Flammkuchen?

    Zu diesem hier würden wir einen Apfelwein empfehlen. Ansonsten natürlich immer ein Federweißer oder ein leichter Weisswein.



    P.S. Eine vegetarische Variante mit Kartoffeln, Ziegenkäse und Heidehonig soll auch sehr lecker sein.....


    Wer Spaß hat am Kochen, schaut sich gerne unsere Serie "HEIDE kocht" an