Unterkunft suchen

Detailsuche

9 Tipps für einen Lüneburger Heide Ausflug mit dem Metronom

Sehenswürdigkeiten und Touren rund um die Bahnhöfe für eine Tagestour in die Heide.

    Mit dem Metronom kann man tolle Tagesausflüge oder Mehrtages-Ausflüge in die Lüneburger Heide machen. Von Bremen, Cuxhaven, Hamburg, Hannover oder Göttingen geht es per Metronom in die Heide. Ideal, dass man sein Fahrrad mitnehmen kann, so ist man vor Ort gleich mobil. Nutzen Sie auch im Metronom das Niedersachsenticket.

    Doch was macht man ab dem Bahnhof? Hier sind unsere 9 Tipps für einen Heide Ausflug mit dem Metronom:



    Bahnhof Celle

    Der Bahnhof liegt einige Schritte außerhalb der wunderbaren Fachwerkaltstadt (größtes Fachwerkensemble Europas), aber Sie können durch einen schönen Park laufen (ca 10 min). Besuchen Sie zuerst das Schloss und das darin liegende Residenzmuseum. Danach lohnt sich ein Rundgang durch die Fachwerkaltstadt (Führungen in der Tourist Info), bevor man entweder zum Shopping übergeht, oder sich in einem der vielen Restaurants stärkt. Von dem Turm der Stadtkirche hat man einen tollen Rundum-Blick.

    Sehenswürdigkeiten in Celle finden Sie hier

    Übernachtungsmöglichkeiten in Celle finden Sie hier



    Bahnhof Eschede

    Im Bahnhof Eschede lohnt sich ein Besuch des Naturparkinformationszentrums. Danach fahren Sie von dort mit dem Fahrrad 30 min nach Bargfeld. Hier steigen Sie ein auf den Lutter-Radweg, Südroute mit dem tollen Titel "Von zauberhaften Wesen und fliegenden Edelsteinen". Der Radweg ist 28 km lang und auch für Familien gut geeignet. Im Postmoor auf der Route können Sie zu bestimmten Jahreszeiten Kraniche sehen.

    Sehenswürdigkeiten in Eschede finden Sie hier

    Übernachtungsmöglichkeiten in Eschede finden Sie hier



    Bahnhof Unterlüß

    Mit dem Fahrrad fahren Sie 16 Minuten vom Bahnhof Unterlüß in Richtung Hermannsburg zum Parkplatz der Heideflächen am Schillohsberg. Wandern Sie in der Heidefläche, die wegen der Anhöhe auch über einen schönen Panoramablick verfügt. Der kleine Ort Lutterloh nebenan ist sehr idyllisch und ein tolles Fotomotiv. Mit dem Rad geht es dann wieder zurück nach Unterlüß.

    Sehenswürdigkeiten in Unterlüß finden Sie hier

    Übernachtungsmöglichkeiten in Unterlüß finden Sie hier



    Bahnhof Suderburg

    Das Museumsdorf in Hösseringen ist ein lohnenswertes Ausflugsziel ab Bahnhof Suderburg. Mit dem Fahrrad fahren Sie 30 Minuten von Suderburg nach Hösseringen, zu Fuß sind es 8 km. Auf mehr als 100.000 Quadratmeter Freilände zeigt das Museumsdorf Hösseringen, wie man von 1600 bis 1900 in der Lüneburger Heide gelebt und gearbeitet hat. 27 verschiedene Gebäude, die in allen Teilen der Lüneburger Heide abgebaut und hier wieder errichtet werden, zeigen eindrucksvoll die Geschichte der Heide.

    Sehenswürdigkeiten in Suderburg finden Sie hier



    Bahnhof Uelzen

    Der Bahnhof in Uelzen ist schon eine Sehenwürdigkeit an sich. Der Hundertwasser-Bahnhof wurde gestaltet von dem Künster Friedensreich Hunterwasser und zieht jährlich tausende Besucher an. Uelzen ist aber auch ein guter Ausgangspunkt für eine mehrtägige Fahrradtour auf dem Ilmenau-Radweg, entweder bis Lüneburg, oder bis Hamburg. Der Radweg führt durch FFH Schutzgebiete entlang des Flusses Ilmenau.

    Sehenswürdigkeiten in Uelzen finden Sie hier

    Übernachtungsmöglichkeiten in Uelzen finden Sie hier



    Bahnhof Bad Bevensen

    Nur 15 Gehminuten vom Bahnhof Bad Bevensen liegt die berühmte Jod Sole Therme Bad Bevensen, die für heute Ihr Ziel sein soll. Genießen Sie einen Tag in den warmen Sole-Becken und lassen Sie sich richtig verwöhnen. Ein Gang durch den Kurpark macht hungrig. In Bad Bevensen gibt es immer ein Restaurant, dass eine Heidekartoffel-Spezialität auf der Karte hat.

    Sehenswürdigkeiten in Bad Bevensen finden Sie hier

    Übernachtungsmöglichkeiten in BAd Bevensen finden Sie hier



    Bahnhof Bienenbüttel

    Eine Kanu-Tour auf dem Fluss Ilmenau steht heute auf dem Programm. Sie fahren bis Bienenbüttel Bahnhof und von dort aus geht es zur Firma Kanu-Aktiv, die Ihnen das Kanu vermietet. Lassen Sie sich Zeit, genießen Sie die Natur aus dieser Perspektive und fahren Sie die Ilmenau entlang bis nach Lüneburg. Von dort aus können Sie auch mit dem Metronom wieder nach Hause fahren.

    Sehenswürdigkeiten in Bienenbüttel finden Sie hier



    Bahnhof Lüneburg

    Die Hansestadt Lüneburg bietet so viele Sehenswürdigkeiten, dass ein Tag fast nicht reicht. Vom Bahnhof Lüneburg aus gehen Sie in die Innenstadt. Nutzen Sie eine Stadtführung (Tourist Info), bei der Sie viel über die Hansegeschichte der Stadt lernen. Das Salzmuseum zeigt den Grund, warum die Stadt so reich war und diesen Reichtum bis heute in der gut erhaltenen Altstadt zeigen kann. Übrigens hat Lüneburg die zweithöchste Kneipendichte Europas.

    Sehenswürdigkeiten in Lüneburg finden Sie hier

    Übernachtungsmöglichkeiten in Lüneburg finden Sie hier



    Bahnhof Buchholz i. d. Nordheide

    Buchholz in der Nordheide ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in den Naturpark Lüneburger Heide oder den Regionalpark Rosengarten. Beide Parks grenzen direkt an Buchholz i. d. N. an. Der Heidschnuckenweg, Deutschlands Schönster Wanderweg, ist direkt ab metronom Bahnhof Buchholz i. d. N. ausgeschildert. Der Brunsberg, mit seinem 360-Grad-Panorama-Blick bis nach Hamburg und das malerische Büsenbachtal sind auf Rad- und Wandertouren gut zu erreichen.

    Sehenswürdigkeiten in Buchholz i. d. N. finden Sie hier

    Übernachtungsmöglichkeiten in Buchholz i. d. N. finden Sie hier


    Anreise mit dem Metronom

    Aus Cuxhaven oder Stade mit Umsteigen in Hamburg

    Aus Göttingen über Hannover

    Aus Bremen direkt oder mit Umsteigen in Hamburg

    Aus Hamburg direkt oder via Uelzen

    Aus Hannover direkt oder via Uelzen




    Facebook Twitter Youtube