Bad Bevensen: Wald und mehr mit dem Fahrrad erkunden (39,3 km)

    Bad Bevensen - Wald und mehr (39,3 km)


    Start: Neptunbrunnen, Brückenstraße / Kurpark, 29549 Bad Bevensen



    Der etwas über 39 km lange Rund-Radweg führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Feldern, Wäldern und kleinen Dörfern. Auf der Strecke geht es vorbei an historischen Kirchen, Königsgräbern und Museen. Doch meistens lässt sich eine tolle Aussicht über die Natur, so weit das Auge reicht, genießen.


    Startpunkt ist der Schützenfestplatz in Bad Bevensen. Von dort aus starten Sie Richtung Südosten nach Groß Hesebeck. Hier erwartet Sie ein herrlich weiter Blick über Wiesen und Felder. Die radeln durch verschiedene kleine Orte. Wer möchte kann von Oetzendorf aus einen kleinen Abstecher zu den südlich liegenden Teichen machen, die Laichhabitat der größten Kammmolch-Population Norddeutschlands und ein Kranich-Brutplatz sind.


    Dem Streckenverlauf weiter gen Norden folgend liegt Höver. Die Dorfkirche wird erstmals 1311 erwähnt. Am Anfang des 20. Jahrhundert wurde sie allerdings neu aufgebaut.


    Weiter geht es durch Westersunderberg und Brockhimberge bis nach Almstorf. Hier besteht die Chance in einem FFH-Schutzgebiet einige der letzten Rotbauchunken Niedersachsens zu sehen. 


    Hinter Almstorf liegt Himbergen. Hier kann die Kirche, gebaut in 1843, mit ihrem 34 Meter hohem Turm und ihrem spätgotischen Schnitzaltar besucht werden. Die Kirche ist nach Absprache geöffnet, Tel. 05828-633. Eine heimatkundliche Privatsammlung im ehemaligen Wasserturm Himbergens kann ebenfalls besichtigt werden, Tel. 05828-206.


    Weiter geht's durch den Forst Wiebeck, ein unberührtes Laub- und Nadelwaldgebiet nach Niendorf I. Auf dem Hof Scharnhop kann im Treckermuseum landwirtschaftliche Technik, wie der Lanz Bulldog von 1942 bestaunt werden. Das Museum ist zwischen März und November täglich von 8-18 Uhr geöffnet. Ebenfalls in Niendorf befindet sich ein Swin-Golf Platz. Hier können Personen jeden Alters Spaß haben. 


    Der nächste Ort aud der Tour ist Haaßel. Hier können Sie die ältesten Zeugnisse menschlicher Besiedlung in und um Bad Bevensen auffinden. Die Stein- oder Königsgräber von Haaßel (~3300 und 3000 v. Chr.). 


    Nur wenige hundert Meter entfernt befindet sich der nächste Ort - Altenmedingen. Die dörfliche Kirche aus dem 13. Jahrhundert ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Anfrage: 05807-219.

    Von Altenmedingen geht es zurück nach Bad Bevensen. Vorbei am Baumwipfelpfad "TreeTrek" geht es durch den Kurpark und vorbei an der Jod-Sole-Therme, wo es sich hervorragend entspannen lässt. 


    Charakteristik

    Rund-tour von ca. 39,3 km, überwiegend verkehrsarme, asphaltierte Straße, meist mit separaten Radwegen. Gelegentlich kurze, fein geschotterte Feld- und Waldwege. Ca. 3-4% Steigung/Gefälle.




    Die Heideregion Uelzen ist ADFC RadReiseRegion, diese Strecke ist ein Teil davon


    Seit einigen Jahren zeichnet der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) touristische Radrouten aus. Seit 2014 werden auch Urlaubsregionen zertifiziert. Regionen, die nachhaltig die Planung ihrer Radwege und eines darauf abgestimmten touristischen Angebots über Jahre vorangetrieben haben, erhalten die Qualitätsauszeichnung „ADFC-RadReiseRegion". Die Auszeichnung soll qualitative Standards bieten, an denen sich der Gast orientieren kann.