Freudenthalweg: Etappe 3 Wilsede bis Schneverdingen

    Von Wilsede bis Schneverdingen


    Etappenkilometer: 18 km


    Adieu Wilsede, hallo du schönes Heidetal. Nur zwei Kilometer von Wilsede entfernt liegt das wohl schönste Heidetal, der Totengund. Der Blick in eines der ältesten Heidetäler ist fesselnd, doch die Etappe ist noch lang. Woher der Name stammt, meint niemand so recht, aber Geschichten darum gibt es viele. Weiter geht es zum Steingrund, der sich direkt dem Totengrund anschließt.  Auf dem weiteren Wegverlauf ragen immer wieder bronzezeitliche Grabhügel aus der Landschaft. Eine Tafel informiert Sie über die Bestattungsriten unserer Urahnen. In Niederhaverbeck erwartet Sie die Naturinformation  des Vereins Naturschutzparke e.V. Das Naturinformationshaus eignet sich ideal für eine Wanderpause, denn hier erhalten Sie ausführliche Informationen über das Natuschutzgebeit Lüneburger Heide.


    Durch das Tal der Haverbeeke geht es hinauf auf den 104 Meter hohen Wümmeberg. Ein lauschiges Plätzchen für eine Wanderpause mit Aussicht. Hinab führt das weiße „F“ in Richtung Osterheide, eine der größten zusammenhängenden Heidefläche. Ganz unerwartet führt der Weg an einem See inmitten der Heide vorbei, dem Silvestersee. Kurz vor Schneverdingen lohnt sich noch ein Abstecher zum Pietzmoor. Hier können Sie kilometerlang auf Bohlenwegen durchs Moor wandern.