Walsrode: Wanderweg B1

Rundwanderweg ab Bomlitz

Cordinger Mühle
Cordinger Mühle

Streckenführung: Bomlitz - Eibia - Benefeld - Bomlitz

Gesamtlänge: 12 km

Beschilderung: Diese Tour ist nicht ausgeschildert. Bitte richten Sie sich nach der Textbeschreibung.

Charakteristik: Der Wanderweg führt Sie durch das Waldgebiet Lohheide und zur historischen Wassermühle „Cordinger Mühle“.

Start und Zielpunkt der Wanderung ist das Rathaus Bomlitz (Schulstraße 4, Bomlitz).

Mit dem Rathaus im Rücken wenden Sie sich nach links, gehen die „Schulstraße“ hinauf und biegen in die erste Straße nach rechts, den „Papiermacherkamp“, ein. Dieser Straße folgen Sie geradeaus, bis Sie an die quer verlaufende „Hans-Böckler-Straße“ kommen. Links abbiegend folgen Sie der Straße bis an ihr Ende. Hier stoßen Sie auf die quer verlaufende Straße zum Waldbad. In diese biegen Sie nach rechts ein, folgen ihr am Parkplatz und am Waldbad vorbei. Hinter dem Bad macht der Weg einen langgezogenen Bogen nach links, um dann steil hinab zur Bomlitz-Brücke zu führen. Diese überqueren Sie und steigen ebenso steil wieder an. Nun folgen Sie dem Pfad halblinks etwa 750 m. Dieser schlängelt sich durch den Wald und erreicht dann einen quer verlaufenden Weg. Hier sehen Sie eine Hinweistafel, die sowohl über die Eibia als auch den weiteren Weg Auskunft gibt.

TIPP: Landschaftsgebiet Eibia

Das Landschafstgebiet Eibia/Lohheide liegt südlich der Ortschaften Benefeld und Bomlitz. Die Bachläufe Bomlitz und Warnau grenzen das Gebiet nach Osten und Westen ein, während im Süden die Böhme mit ihrem Wiesental die Grenze bildet. Das schwellwellige Gelände wird durch die beiden Bachläufe zur Böhme hin entwässert. Die Bodenbildung besteht aus Geschiebesand und - lehmen.

An der Hinweistafel steht zudem ein Findling, der nach Uetzingen weist. Ab hier ist der Weg zusätzlich mit einer 7 gekennzeichnet. Setzen Sie den Weg geradeaus fort und überqueren Sie das kleine Heideflüsschen „Bomlitz“. Sie erreichen nun bald einen Aussichtsplatz, der zur Rast einlädt.

Zurück auf dem Weg folgen Sie diesem noch weitere 400 m bis an eine Kreuzung. An der rechten, gegenüberliegenden Wegseite weist ein Findling auf die Ortschaften Uetzingen und Bomlitz hin. Diesem Hinweis folgen Sie und biegen rechts ab. Nun überschreiten Sie wieder den Heidefluss „Bomlitz“ und kommen nach weiteren 300 m wieder an eine Kreuzung, die Sie geradeaus überqueren. An der rechten Wegseite steht ein Findling, der in Richtung Bomlitz weist. Nach 250 m erreichen Sie die ehemalige Elektrokarrenhalle, die mit Bäumen und Sträuchern bewachsen ist. Direkt hinter dem Gebäude biegen Sie links ab und gehen bis zum nächsten Querweg, dem Sie ebenfalls nach links folgen. Nach 350 m kommen Sie an eine Kreuzung. Hier steht ein Findling und weist auf die Ortschaft Borg und die Lohheide hin. Diesem Hinweis folgen Sie 300 m bis zur nächsten Kreuzung, wo ebenfalls ein Findling auf die Ortschaft Borg hinweist. Folgen Sie dem Hinweis, so kommen Sie in das Gebiet der Lohheide, die Sie durchqueren. Rechts vom Weg sind einige Hügelgräber zu sehen. Eine Erklärung dazu finden Sie auf der Hinweistafel, die ein Stück weiter des Weges steht.

Nun kommen Sie an eine Schranke, die Sie umgehen, um dem Weg geradeaus weiter zu folgen. Nach etwa 550 m führt ein schmaler Pfad rechts in den Wald (Start für Wanderer aus Borg). Von nun an schlängelt sich der Weg parallel zur Warnau. Bleiben Sie immer auf dem manchmal schmalen Hauptweg.

Nach etwa 2,5 km verlassen Sie den Wald und folgen dem Weg weiter zum Mühlenhof, den Sie nach etwa 200 m erreichen. Die links vom Weg liegende Anlage lädt zur Rast und auch zur Besichtigung der Cordinger Mühle ein.

TIPP: Cordinger Mühle

Die Cordinger Mühle ist, nicht zuletzt wegen der schönen Stimmung und des romantischen Ambiente vor Ort, eine sehenswerte Wassermühle. Sie soll bereits im Jahr 1408 an das Kloster in Walsrode verkauft worden sein, das mehr als 250 Jahre lang die Grundherrschaft hatte. Interessant ist auch, dass der Dichter Arno Schmidt von 1945 bis 1950 einige Zeit auf dem damals voll bewirtschafteten Mühlenhof verbrachte.

Weiter führt der Weg durch die Straße "Am Mühlenhof", um sofort nach rechts der "Ludwig-Jahn-Straße" zu folgen. Nun biegen Sie in die "Gartenstraße" ein, folgen dieser an einem Kleingartengelände vorbei und erreichen einen Sportplatz. Überqueren Sie die befestigte Straße und biegen Sie rechts in die nächste quer verlaufende Straße (Freudenthalstraße) ein. Folgen Sie ihr bis an eine Gabelung (am Sportplatz). Halten Sie sich rechts und gehen Sie am Sportplatz vorbei. Sie erreichen am Ende des Parkplatzes wieder den Wald bzw. die Eibia. Auch hier steht eine Hinweistafel und ein Findling mit der Aufschrift Eibia / Lohheide 1989. Auf dem Arno-Schmidt-Pfad betreten Sie wieder die Eibia. Nach etwa 250 m erreichen Sie eine Wegespinne. Während Sie rechts das ehemalige Wasserwerk sehen, wenden Sie sich nach links und folgen dem Weg an der Heidefläche entlang.

Nach etwa 800 m erreichen Sie die Hinweistafel und den Findling, der auf Uetzingen hinweist, an denen Sie die Eibia betreten haben. Nun wenden Sie sich nach links und folgen dem Weg entgegengesetzt, dem Hinweis, der uns wieder am Waldbad vorbei zum Bomlitzer Rathaus führt.

Einkehrmöglichkeiten:

Futterkrippe

Bahnhofstraße 26, 29699 Walsrode

kein Ruhetag