Unterkunft suchen

Detailsuche

Die Seeve: mit dem Kanu durch den Urwald der Lüneburger Heide

Auf 18,8 km von Jesteburg bis Seevesiel an der Elbe

    Die Quelle der Seeve entspringt nur wenige hundert Meter südlich des Heideortes Wehlen im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide und mündet nach 40 km in die Elbe. In den Ortschaften Holm und Horst  wurde die Seeve für lange Zeit als Antrieb für die örtlichen Wassermühlen genutzt. Noch heute treibt sie das Mühlenrad der Horster Mühle zur Stromversorgung an. Wie viele  unserer Heideflüsse ist auch die Seeve ein ganz besonderer Fluss. Ob im Winter oder im Sommer ist die Wassertemperatur konstante 6-8 Grad Celsius kalt und zählt zu den kältesten Flüssen Norddeutschlands.

    Von Jesteburg bis zur Mündung in die Elbe bietet die Seeve für Paddler ein naturnahes und durchaus anspruchsvolles Flussvergnügen. Mit ihrer flotten Strömung, den zahlreichen Windungen und befahrbaren Wehrstufen ist die Seeve auch für geübte Paddler eine erfrischende Herausforderung.

    Der schönste und beliebteste Flussabschnitt führt Sie von einem alten Eisenbahnviadukt bei Jesteburg bis zur Horster Mühle. Gleich zu Beginn wird es spannend. Der Fluss bahnt sich seinen Weg durch bewachsene Flussabschnitte und kleine Stromschnellen bringen das Boot zum schaukeln. Bis zum Bendestorfer Wehr ähnelt die Landschaft einem Urwald. Nach dem Wehr wird die Landschaft langsam lichter.

    Ab Ramelsloh erwartet Sie ein unbewachsener Flussabschnitt. Die Strömung ist gleichmäßig und Ihre Blicke schweifen von rechts nach links in die weite Landschaft der Flussniederung. Die Horster Mühle ist nun nicht mehr weit. Kurz zuvor wird das Gebiet wieder schattig – ein Zeichen, das es nur noch wenige Paddelminuten zum Ziel sind. Die Horster Mühle ist ein traumhafter Platz für eine ausgiebige Paddelpause. Wen es weiter zieht, kann von der Horster Mühle bis nach Meckelfeld oder Maschen paddeln.


    Von Anleger zu Anleger:
    Jesteburg – Hoster Mühle: 7,3 km
    Horster Mühle - Maschen: 6,5 km
    Maschen – Elbe: 5 km

    Offizielle Ein- und Ausstiegsstellen:
    Jesteburg - Eisenbahnviadukt, Seeve-Terrassen, Horster Mühle, Meckelfeld, Maschen, Rosenweide (Elbe)

    Umtragestellen:

    Bendestorfer Wehr