DIY - Honig-Handcreme selber machen

Schöne Hände dank des Beauty-Boosters aus der Lüneburger Heide


    Trockene und spröde Hände? Wer kennt das nicht. Waschen, desinfizieren, waschen, desinfizieren - und nun kommt noch die kalte Jahreszeit hinzu. Wir haben für Euch 2 Handcreme-Rezepte mit Heidehonig ausprobiert. So werden aus den „Reibeisen“ wieder zarte und geschmeidige Hände.

    Honig wirkt zudem entzündungshemmend und antibakteriell. In der Kosmetik wird er daher Pflegeprodukten wie Hand- oder Gesichtscremes beigemischt, um die Haut natürlich zu beruhigen und zu desinfizieren. Weil er zusätzlich den Stoffwechsel anregt, fördert er die Entgiftung und Entschlackung, hilft beim Kampf gegen Falten und regt die Regeneration von Hautzellen an.



    Rezept 1:

    Zutaten:

    • 30g Sheabutter
    • 60g pflegendes Öl (z.B. Mandelöl)
    • 2 TL Honig
    • 10 Tropfen ätherisches Öl

    Anleitung: 

    Sheabutter und pflegendes Öl in einem Wasserbad erhitzen und vermischen. Honig hinzugeben und unterrühren. Die Mischung aus dem Wasserbad nehmen und das ätherische Öl hinzugeben. Creme in ein Schraubglas füllen und abkühlen lassen.

     


    Rezept 2:

     

    Zutaten:

    • 80 ml Milch
    • 150 ml Öl (pflanzlich)

    • 1 TL Honig

    • Je nach Bedarf 15 – 30 Tropfen ätherisches Öl (ich nahm chinesisches Minzöl)

    • Behältnis

    Anleitung:

    Zimmerwarme Milch in ein hohes Gefäß füllen und ca. 2 Minuten mit einem Stabmixer aufschlagen. Das Öl nach und nach unter ständigem Rühren hinzufügen. Wenn das Öl und die Milch vollständig vermengt sind, sollte die Masse geschmeidig und weiß sein.


    Nun Honig hinzufügen und ordentlich unterrühren und ätherische Öle tropfenweise unter Rühren hinzufügen.

    Dann in kleine Behälter und Gläser abfüllen und abkühlen lassen.

    Kommentare

    Sagen Sie Ihre Meinung und geben Sie Ihre Tipps weiter