Geschenke aus der Küche mit Honig: Maronen-Honig, Honig-Butter und Walnüsse in Thymian-Honig

Feine süße Geschenkideen

Honig-Maronen-Creme und Honigbutter
Walnüsse in Thymian-Honig
Heidehonig
Wenn Millionen fleißiger Bienchen über die Heideflächen schwärmen, entsteht eine ganz besondere Spezialität: Unser Heide-Honig.
Der würzige Honig schmeckt pur auf dem Brot, aber lässt sich auch zu tollen Leckereien verarbeiten. Zur Honig-Butter und der Maronen-Honig-Creme passt der Heide-Honig ganz wunderbar, für die eingelegten Walnüsse eignet sich ein eher flüssiger Honig am besten. Die Imker unserer Region haben dafür eine reichhaltige Auswahl, die sie in den Hofläden und auch Online-Shops anbieten.
 
Wie immer finden Sie die Rezepte auch zum Speichern und Ausdrucken als PDF-Dokument am Ende des Artikels.
Maronen-Honig-Creme

für 250 g
150 g gegarte Maronen
50 ml Sahne
50 g Honig   
1 Prise Salz

Die Maronen kleinschneiden und in einem kleinen Topf mit der Sahne aufkochen.1 Minute köcheln lassen. Honig und Salz hinzufügen und alles glatt pürieren.
In ein kleines Schraubglas füllen und fest verschließen. Im Kühlschrank lagern und innerhalb weniger Tage verbrauchen.



Honig-Butter


für 150 g
100 g weiche Butter
50 g Honig
1 Prise Salz

Alle Zutaten mit dem Mixer gründlich aufschlagen, sodass eine cremige Konsistenz entsteht. In ein fest verschließbares Glas füllen.

Im Kühlschrank lagern und innerhalb einer Woche aufbrauchen.

Für Zimt-Honig-Butter je nach Geschmack 1/4 bis 1/2 TL gemahlenen Zimt dazugeben und alles gründlich aufschlagen.

Walnüsse in Thymian-Honig

für 200 g
50 g Walnusskerne
150 g Honig
2 Zweige Thymian

Ein 200 ml fassendes Glas heiß ausspülen und trocknen.

Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett etwa 5 Minuten bei geringer Hitze rösten. Sie sollen duften, aber nicht verbrennen, die Pfanne also immer mal etwas schütteln.

Wenn die Walnüsse fertig sind, den Honig und die Thymianzweige in die Pfanne geben und alles gut miteinander vermischen. In das Glas füllen, verschließen und mindestens 2 Tage durchziehen lassen.


Schmeckt zu Joghurt, Eis, Pfannkuchen, auf dem Brötchen...