HYGGElig durch die kalte Jahreszeit

Gemütliche Tipps inspiriert von den Dänen

    Die Dänen wissen es schon lange - in der kalten Jahreszeit müssen wir es uns hyggelig machen. Eine genaue Übersetzung gibt es für das dänische Wort gar nicht, es ist mehr ein Lebensgefühl. Frei übersetzt könnte man es "gemütlich, herzlich, angenehm" nennen.


    Mit einigen kleinen Tipps und Tricks kann man seine Umgebung hyggelig gestalten und sich so die kalte, dunkle Jahreszeit verschönern - ganz ohne in den Urlaub zu fahren.


    Hyggeliges Wohnen

    Helle Möbel aus Echtholz, skandinavisches Design, kuschelige Kissen, Decken und Felle, der Duft nach Kerzen, ätherischen Ölen und Tee. Mit ein paar Dekorationen und Zutaten kann jeder seine vier Wände hyggelig gestalten. Im Mittelpunkt sollte immer stehen, dass man sich wohl fühlt, gern nach Hause kommt und Gemütlichkeit herrscht.


    Lagom

    Ähnlich wie für Hygge gibt es auch für Lagom keine wörtliche Übersetzung. Lagom ist die schwedische Glücksformel - Leben in Achtsamkeit und Zufriedenheit. Es geht um die Balance aus Überschuss und Zurückhaltung, sodass eine harmonische, glückliche Lebensweise entsteht.


    DIY Winter Wellness 

    Besonders in der kalten Jahreszeit, wenn die Sonnenstrahlen nachlassen, müssen wir es uns besonders schön machen. Ausreichend schlafen, gesund essen und dem Körper Entspannung bieten - zum Beispiel mit selbstgemachtem Badesalz. Wer sein Immunsystem stärkt, kann Erkältungen in der kalten Jahreszeit aus dem Weg gehen.


    Hyggelige Heide

    Hygge kann auf alle Alltäglichkeiten übertragen werden. In der Lüneburger Heide heißt hyggeliger Urlaub: Ein Buch lesen vor dem Kamin, ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, ein leckeres Abendessen im Dorfgasthaus oder entspannte Stunden in der Sauna oder einer der drei regionalen Sole-Thermen



    Kommentare

    Sagen Sie Ihre Meinung und geben Sie Ihre Tipps weiter