Unterkunft suchen

Detailsuche

Erinnerungsstätte Luftbrücke

Faßberg

    Luftbrücke BERLIN in Faßberg

    Eine Ausstellung über die Blockade und Luftbrücke Berlin


    Die 1948 eingerichtete, Luftbrücke der Alliierten war ein gigantisches Unternehmen, das eine enorme Logistik erforderte und aus ehemaligen Feinden Freunde werden ließ.

    Die Erinnerungsstätte Luftbrücker Berlin in Faßberg vermittelt einen Eindruck über die Anstrengungen und Beweggründe der Alliierten, die Freiheit Berlins zu garantieren.

    Der Fliegerhorst Faßberg war einer der wichtigsten Pfeiler der Luftbrücke. So wurde von der damaligen Royal Air Force Station Faßberg die Versorgung Berlins mit Kohle sichergestellt. Insgesamt 539 112 Tonnen davon flogen britische und amerikanische Flugzeuge in das blockierte Berlin und Statistiken zählten bis zu 450 Starts und Landungen pro Tag.


    In drei Nissenhütten und zwei geschlossenen Eisenbahnwaggons veranschaulichen Originalunterlagen und Ausstellungsobjekte, wie das alliierte Räderwerk funktionierte. Komplettiert wird die Ausstellung zudem durch den "FASSBERG-FLYER", eine C-47 der US-Air Force, die in Faßberg zum Einsatz kam.

    "...schaut auf diese Stadt und erkennt, dass ihr diese Stadt und dieses Volk nicht preisgeben dürft, nicht preisgeben könnt", so 1948 der damalige Bürgermeister Ernst Reuter in seinem Appell an die Weltgemeinschaft.



    Führungen von Gruppen nach Anmeldung beim Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe(Telefon: siehe unten), ab 5 Personen. Für Einzelpersonen werden wieder Termine ab April angeboten.


    Öffnungszeiten: 17. März bis 15. Oktober 2018 Mo bis Do sowie Sa und So von 13 - 17 Uhr.

    Karte
    Standort
    Fliegerhorst
    29328 Faßberg

    Telefon
    Informationen 05055 / 17-20115
    Telefax
    Anfragen 05055/ 17-20109
    Öffnungszeiten
    17. März bis 14. Oktober 2018 (außer freitags) 13:00 - 17:00
    Freitags geschlossen
    Zur Zeit Winterpause
    Preise
    Gruppen-Führungen ab 5 Personen 20,00 €
    Eintritt pro Person 3,00 €
    Facebook Twitter Youtube