DIY: Teelichter mit Lüneburgs Giebeln basteln

Ein einfaches DIY-Projekt aus der Stadt Lüneburg

Teelicht mit Lüneburger Giebeln aus Modelliermasse mit Kranz aus Heideblüten
Teelicht mit Lüneburger Giebeln aus Modelliermasse mit Kranz aus Heideblüten
Material für ein Teelicht mit Lüneburger Giebeln aus Modelliermasse
Heidekraut Basteldraht Kranz binden
Wenn die Tage kürzer und dunkler werden, ist es definitiv Zeit, viele Kerzen anzuzünden. Ein einfaches und schönes DIY-Projekt sind unsere Lüneburg-Lichter. Etwas weiße Modelliermasse und ein scharfes Messer verwandeln im Handumdrehen ein paar leere Marmeladengläser in kleine leuchtende Kunstwerke. Wer mag, verziert diese noch mit einem Kränzchen aus Heideblüten.

Man braucht:

lufttrocknende Modelliermasse bzw. Knete*

eine rutschfeste Unterlage oder Bastelmatte

ein Nudelholz zum Ausrollen

ein Lineal

ein scharfes Cuttermesser

einen Topf Heidekraut für den Kranz

Basteldraht und Schere

leere, saubere Marmeladengläser in verschiedenen Größen

 

Von der Modelliermasse kleinere Mengen abteilen, bei Bedarf weich kneten und mit dem Nudelholz auf der Unterlage 1 – 2 Millimeter dünn ausrollen. Dabei immer mal wenden, damit die Knete nicht auf der Unterlage kleben bleibt.

Die Höhe der Gläser abmessen. Mithilfe des Lineals und des Cuttermessers entsprechend große Häuser ausschneiden und die Fenster und Türen herausarbeiten. Vorsichtig auf die Gläser legen und andrücken.

Für de Heidekränze das Heidekraut kurz über der Wurzel abschneiden und mehrere Zweige aneinanderlegen. Mit Draht befestigen und um die Gläser legen.

Teelichte in die Gläser stellen, und die Gemütlichkeit kann beginnen.

 

*Tipp: Falls die Modelliermasse nicht gut an den Gläsern haftet, können die Häuschen mit ein paar Tropfen transparentem Bastelkleber fixiert werden.