Bispingen: Kleine Heidetour (Tagestour 27 km)

    Sie starten mitten im beschaulichen Bispingen und fahren Richtung Behringen am Brunausee vorbei und weiter durch den Friedwald zum Totengrund und nach Wilsede.


    Von hier aus geht es über den Pastor-Bode-Weg in Richtung des Radenbachtals, wo Sie mit ein wenig Glück die vom Verein Naturschutzpark gehaltenen Dülmener Wildpferde und die Rinderrasse "Wilseder Rote" beobachten können. 


    Als nächstes erreichen Sie den kleinen Heideort Döhle, von dort aus geht es auf einer kleinen, geteerten Straße über Hörpel und Borstel - vorbei an den "Borsteler Kuhlen" und einem freigelegten Hügelgrab zurück nach Bispingen.


    Charakteristik


    Länge: 27 km


    Streckenverlauf:

    Bispingen - Behringen - Totengrund - Wilsede - Pastor-Bode-Weg - Döhle - Hörpel- Borstel - Bispingen



    Sehenswürdigkeiten:

  • Brunausee
  • Friedwald
  • Heidemuseum „Dat ole Huus“
  • Hügelgräber
  • Totengrund
  • Wilsede
  • Zentscheune in Hörpel

  • Wegequalität :

    Entlang von Wirtschaftswegen, Wald- & Feldwegen, teilweise können die Wege sandig sein.

    Wir empfehlen ein Trekking- & Tourenrad, Mountainbike oder E-Bike


    Wegweisung:

    Tour ist vollständig beschildert.


    Speis und Trank:

    Einkehrmöglichkeiten befinden sich in Bispingen, Behringen, Wilsede, Döhle und Hörpel.

     

    Anreise:

    Bispingen Touristik e.V., Bahnhofstr. 19, 29646 Bispingen

    Kostenloser Parkplatz vorhanden