Jetzt online buchen!


Ilmenauradweg: Auf der Spur der Natur (120 km)


Die Ilmenau
Ausschilderung Ilmenau-Radweg
Der Ilmenauradweg
Informationstafel am Ilmenauradweg
Informationstafel am Ilmenauradweg
Der Ilmenauradweg trifft auf den Elbe-Seitenkanal
Der Hunderwasser-Bahnhof in Uelzen
Spiegelungen im ruhigen Wasser der Ilmenau
Kloster Medingen
Das Kloster Lüne
Der Klosterhof des Klosters Lüne
Pittoreske Gasse in der Altstadt Lüneburg
Das Rathaus Lüneburg
Der Ilmenau-Radweg. Eine Radtour durch die Natur der Lüneburger Heide entlang des Flusses Ilmenau.

Erkunden Sie auf abgeschiedenen Radwegen und verkehrsarmen Straßen das europäische FFH-Schutzgebiet Ilmenau im Osten der Lüneburger Heide. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und viel Wissenswertes zu einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt warten auf Sie!

Das Gebiet unterscheidet sich von der restlichen Lüneburger Heide durch die Einflüsse von Elbeseitenkanal und der Ilmenau, dem Fluss als Namensgeber des Radweges.

Der Ilmenauradweg

Der etwa 120 km lange Ilmenauradweg ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Uelzen, Lüneburg und Harburg. Die Ilmenau ist das bedeutendste Gewässer im großen Naturraum der Lüneburger Heide. Sie fließt durch alle drei Landkreise und ist in vielen Teilen noch sehr naturnah.

Naturerlebnis-Radweg an der Ilmenau

Aufgrund der Besonderheiten der Ilmenau wurde entschieden, den Radweg als Naturerlebnis-Radweg zu gestalten. Das bedeutet, dass einige Streckenabschnitte nicht direkt am Flusslauf verlaufen, weil aus Umweltschutzgründen möglichst vorhandene Wege genutzt und nur wenig neu gebaut, neu gepflastert oder asphaltiert werden sollte.

Die 4 Etappen des Ilmenau Radweges

Der Ilmenauradweg ist in 4 Etappen aufgeteilt, die zwischen 17 und 31 km lang sind. So kann sich jeder Radfahrer beliebig seine Streckenlänge zusammen stellen. Genuß-Radfahrer fahren etwas langsamer und nehmen sich mehr Zeit für die Sehenswürdigkeiten. Strecken-Radfahrer können zwei Etappen pro Tag kombinieren.

Sie starten in der Regel in Bad Bodenteich.
DB-Bahnhöfe: Bad Bodenteich, Uelzen, Bad Bevensen, Bienenbüttel, Lüneburg

Etappe 1: Ilmenauradweg, Etappe Bad Bodenteich - Uelzen

Etappe 2: Ilmenauradweg, Etappe Uelzen - Bienenbüttel

Etappe 3: Ilmenau-Radweg, Etappe Bienenbüttel - Lüneburg

Etappe 4: Ilmenauradweg, Etappe Lüneburg - Hoopte

In Hoopte haben Sie Anschluss an den Elberadweg.

Ausgezeichnetes Raderlebnis

Trotzdem müssen Sie unterwegs nicht auf Komfort verzichten. Die Beschilderung erfolgte nach den aktuellen Empfehlungen des ADFC. Damit man sich unterwegs ausruhen kann, wurden Bänke aufgestellt und für schlechtes Wetter Schutzhütten. An den Schutzhütten befinden sich Übersichtstafeln, die über den Radweg informieren, aber auch zeigen, wo man sich befindet und wo die nächste Rastmöglichkeit ist.

Informationstafeln und Hörspiele am Wegesrand

Entlang des gesamten Weges werden Sie immer wieder auf Informationstafeln zu den verschiedensten Themen stoßen, die Ihnen die Faszination des Naturschutzgebietes Ilmenau näher bringen sollen: Was ist ein Auwald? Warum ist die Ilmenau FFH-Gebiet und was ist das? Wie brütet der Eisvogel? Diese und viele andere Fragen werden beantwortet. Für Kinder finden sich Rätsel und Aufgaben unter den Tafeln.

Eine weitere Besonderheit: Alle Informationstafeln wurden vertont, durch zusätzliche Hörspiele ergänzt und hier im Internet zum Herunterladen bereitgestellt. So lässt sich schon daheim ein Eindruck von den Schönheiten entlang des Ilmenauradwegs gewinnen oder man nutzt die Audio-Podcasts gemeinsam mit den GPS-Daten des Weges als elektronischen Reiseführer.

Der Radweg ist ideal für eine Radtour an einem verlängertem Wochenende in der Lüneburger Heide.

Die Radhotels oder Pensionen entlang des Radwegs können Sie einfach und unkompliziert online zu Originalpreisen buchen. Radkarten erhalten Sie in allen Tourist Informationen.