Jacobusweg Etappe 12: Wegverlauf Naturpark Südheide - Wietzendorf bis Bergen


    Diese ca. 17 km lange Etappe des beliebten Jacobusweges verläuft von Wietzendorf nach Bergen. Dabei geht es durch Felder und Wiesen und das Naturschutzgebiet Großes Moor, vorbei an kleinen Dörfern bis zur Stadt Bergen.


    Von der Jakobi-Kirche in Wietzendorf aus führt der Weg Richtung Süden durch das Naturschutzgebiet Großes Moor, vorbei an Klein Amerika, parallel zum verschlafenen Bahngleis zwischen Wietzendorf und Bergen durch die Felder. Reizvolle Moor- und Waldlandschaft entlang des Moor-Feuchtwiesenlehrpfades bestimmt den ersten Teil  dieser Etappe. Vom Heinrich-Eggers-Aussichtsturm können Sie mit etwas Glück zahlreiche heimische und Zugvögel beobachten. Kleine Bauerndörfer liegen am Wegesrand. Hinter Wardböhmen fällt das Gelände in das idyllische Meißetal ab.


    Gleich hinter Dageförde geht es spürbar bergan über den Bleckmarberg. Auf diese Weise wird auf dem Pilgerweg ein Stück eiszeitlicher Endmoränenzug erlebbar und deutet vielleicht symbolisch auf Höhen und Tiefen des Lebensweges.


    Nun ist es nicht mehr weit bis nach Bergen. Die St. Lamberti-Kirche hat einen freistehenden, hölzernen Glockenturm, der für die Kirchen in der Heide typisch ist und in 2020 renoviert wurde. Die älteste Glocke (Dreikönigsglocke) stammt aus der Zeit um 1500 und befindet sich im Kirchturm und schlägt als Stundenglocke. Die klassizistische Saalkirche wurde 1826 erbaut. Es handelt sich um einen dreischiffigen Bau mit heruntergezogenen Decken über den Emporen, der 1900 nach Osten erweitert wurde. Die St.-Lamberti-Kirche ist eine verlässlich geöffnete Kirche, was bedeutet, dass sie während des Sommerhalbjahres, von Ostern bis Erntedank, täglich geöffnet ist.  

    In dem rund 350 Jahre alten und im Originalzustand erhaltenen Heimatmuseum "Römstedthaus" in Bergen können Sie die ländliche Lebensweise erfahren und in der "Zehntscheune" die archäologische Ausstellung mit den Funden aus der Region besichtigen. Im Heimatmuseum Römstedthaus befindet sich die bis heute erhaltene Tür der ehemaligen Wallfahrtskapelle von Wohlde.

    Etappenkilometer: ca. 17 km


    Wegeverlauf:
    Wietzendorf - Wardböhmen - Dageförde - Hagen - Bergen


    Highlights:
    Das Naturschutzgebiet Großes Moor, der Heinrich-Eggers-Aussichtsturm, die St. Lamberti-Kirche, das Heimatmuseum Römstedthaus

    Start:
    St. Jakobi-Kirche in Wietzendorf, Hauptstraße 22, 29649 Wietzendorf

    Ziel:
    St. Lamberti-Kirche in Bergen, Am Friedensplatz, 29303 Bergen

    Verkehrsanbindung: Heidebahn ERIXX Hannover - Soltau - Buchholz i.d.N. und Uelzen - Soltau - Bremen, ab Soltau Bus Linie 355 KVG Tel. 04141 525225, sonntags keine Bus-Verbindung


    Tourist-Information:
    Soltau Touristik GmbH
    Am Alten Stadtgraben 3, 29614 Soltau, Tel. 05191 828282

    Verkehrsverein Wietzendorf e.V.
    Über der Brücke 1, 29649 Wietzendorf, Tel. 05196 2190


    Stempelstellen:
    Im Hotel Hartmann und in der Tourist Information Wietzendorf, unterwegs im Missionshaus Bleckmar sowie im Heimatmuseum Römstedthaus und der Tourist Information in Bergen.


    Pilgerherberge in Wietzendorf:

    Hotel und Restaurant Hartmann

    Südsee - Camp


    Pilgerherberge in Bergen:

    Missionshaus Bleckmar


    Unterkünfte und Gastronomie in max. 2 km Entfernung:

    Zum Becklinger Holz

    Seminar Hotel Schulz

    Pension Hof Weide

    Restaurant Desperados
    Café am Museum
    Pizzeria Da Peppe

    Ein ausführliches Gastronomie- und Unterkunftsverzeichnis finden Sie in dem PDF „Unterkünfte und Gastronomie“ zum Herunterladen unten auf dieser Seite.

    Das dürfte Sie interessieren