Müden (Örtze): Der Haußelberg - Heidefläche mit schöner Fernsicht

Faßberg
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
Hausselberg bei Müden (Örtze) im Naturpark Südheide
Hausselberg bei Müden (Örtze) im Naturpark Südheide
Hausselberg bei Müden (Örtze) im Naturpark Südheide
Wald am Hausselberg bei Müden (Örtze), Hermannsburg, Naturpark Südheide
Heidefläche am Hausselberg bei Müden (Örtze), Hermannsburg, Naturpark Südheide
Heidefläche am Hausselberg bei Müden (Örtze), Hermannsburg, Naturpark Südheide
Sonnenuntergang am Hausselberg bei Müden (Örtze)
Heide am Hausselberg, Mueden, Naturpark Suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
Heide am Hausselberg, Mueden, Naturpark Suedheide
Heide am Hausselberg, Mueden, Naturpark Suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
hausselberg, mueden, naturpark suedheide
Schutzhütte am Haußelberg
Sonnenaufgang am Haußelberg
Sonnenaufgang am Haußelberg
Blühende Heide auf dem Haußelberg
Blühende Heide auf dem Haußelberg
Hausselberg im Naturpark Südheide
Luftbild Haußelberg
Blühende Heide auf dem Haußelberg
Erkunden Sie den Haußelberg zu Fuß. Starten Sie am Wanderparkplatz "Gerdehaus", der mit Grill- und Spielplatz zum Verweilen einlädt. Vorbei an den Heideflächen des Nordhanges verrät das kleinräumige Nebeneinander von Heiden und Kiefernwäldern das Bestreben des Waldes, die Heide zu erobern. Am Berghang trifft der Weg auf ausgedehnte Heideflächen.
Rund um den 118 m hohen Haußelberg bei Müden (Örtze) im Naturpark Südheide erstrecken sich ganz besonders schöne Heideflächen.

Einmalige Aussicht

Vom Wanderparkplatz aus erreichen Sie in ca. einer halben Stunde eine Schutzhütte, von der aus Sie eine herrliche Fernsicht haben und die abwechslungsreiche Landschaft genießen können.

Ein Berg mit Geschichte

Schon der deutsche Astronom und Physiker Karl-Friedrich Gauß nutzte 1828 den Haußelberg als Messpunkt der vom Königshaus Hannover angeordneten Landvermessung. Einen nachgebildeten "Gaußstein" finden Sie bei der Überquerung des "Bergrückens". Wir empfehlen Ihnen den Radweg "Unterwegs zu den Gauß´schen Vermessungspunkten", um sich auf die Spuren des großen Mathematikers zu begeben.

Wanderparadies Südheide

Erkunden Sie den Haußelberg zu Fuß. Starten Sie am Wanderparkplatz "Gerdehaus", der mit Grill- und Spielplatz und Picknickbänken zum Verweilen in der Natur einlädt. Vorbei an den Heideflächen des Nordhangs verrät das kleinräumige Nebeneinander von Heiden und Kiefernwäldern das Bestreben des Waldes, die Heide zu erobern. Am Berghang trifft der Weg auf ausgedehnte Heideflächen. Rad- und Wanderwege führen durch das Gebiet, alle sind gut ausgeschildert. Einen Überblick über die einzelnen Touren erhalten Sie unter diesem Artikel bei "Das dürfte Sie interessieren". Auch der Heidschnuckenweg, der im Jahr 2014 zu Deutschlands schönstem Wanderweg gewählt wurde, führt durch das Gebiet.
Besonderer Tipp:

Nehmen Sie an einer geführten Vollmondwanderung auf den Haußelberg teil.


So erreichen Sie den Parkplatz Gerdehaus:

Über die L 280 Müden (Örtze) in Richtung Unterlüß, nach ca. 6 km in Gerdehaus rechts abbiegen zum Parkplatz "Gerdehaus". Der Parkplatz ist an der L 280 ausgeschildert mit dem Hinweis "P Naturpark Südheide" sowie "Heide am Haußelberg".

Position: N 52° 52.79073', E 010° 11.10764'