Wellness für Zuhause - Tipps für einen entspannten Wohlfühl-Tag daheim

Wohlfühlen und Entspannen in den eigenen 4 Wänden

    Mit unseren Tipps können Sie ganz einfach auch zuhause einen kleinen Wellnesstag einlegen.


    • Frische Luft - Öffnen Sie das Fenster oder besser: Gehen Sie auf die Terrasse, auf den Balkon oder in den Garten. Atmen Sie tief ein. Schließen Sie die Augen und spüren Sie die klare Luft in Ihren Atemwegen. Die Körperzellen benötigen Sauerstoff zur Gewinnung von Energie. Eine gute Sauerstoffversorgung kann Immunsystem und Leistungsfähigkeit steigern.


    • Sonne - Bleiben Sie einen Moment in der Sonne stehen und genießen Sie die warmen Strahlen auf der Haut. Mittels Sonnenlicht beschleunigt unser Körper die Produktion des Glückshormons Serotonin.


    • Bewegung - Spazieren gehen im Wald, kleine Wanderungen durch die Natur oder auch ein Home-Workout tun Ihnen jetzt gut. Viele Online-Plattformen bieten kostenlose Fitness-Mit-Mach-Videos an. Wenn Sie eine Sportmatte haben, prima. Wenn nicht, auch kein Problem. Eine ruhige Stunde Yoga, ein mitreißendes Tanz-Workout bei schwingender Musik oder ein paar Sit-Ups funktionieren auch auf dem Wohnzimmer-Teppich. Verwandeln Sie Ihr Heim in ein kleines Fitnessstudio.


    • Wasser - Haben Sie eine Badewanne? Wunderbar! Gönnen Sie sich ein heißes Schaumbad. Am besten noch einen duftenden Badezusatz hineingeben und ein gutes Buch dabei lesen. Zünden Sie gern auch ein paar Kerzen an. Auch eine heiße Dusche kann belebend sein. Nutzen Sie abwechselnd kaltes und warmes Wasser, um den Stoffwechsel anzuregen. Die Wechselduschen beginnen mit warmen und enden mit kaltem Wasser. Diese Kneipp-Anwendung bringt Kreislauf und Laune in Schwung.


    • Beauty und Co. - Nach einem wohltuenden Bad brauchen Haut und Haare viel Feuchtigkeit. Ausgiebiges Eincremen mit Lotions oder Ölen, eine Haarkur oder Gesichtsmaske auflegen und vielleicht eine kleine Maniküre? Fertig ist das Kosmetikstudio daheim.


    • Meditation - Suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen und setzen Sie sich gemütlich hin. Die Wirbelsäule sollte dabei gerade sein. Stellen Sie sich am besten einen Wecker. Für den Anfang reichen ein paar Minuten. Schließen Sie die Augen und atmen Sie ruhig ein und aus. Konzentrieren Sie sich nur auf Ihre Atmung, auf das Hier und Jetzt. Lassen Sie die Gedanken nicht abschweifen, kommen Sie immer wieder zurück auf Ihre Atmung. Am Anfang wird es Ihnen schwer fallen, aber Sie werden sehen, wie gut Ihnen eine kleine Meditation tut. In diesen Minuten können Körper, Geist und Seele so richtig abschalten.


    • Genießen - Kochen Sie sich Ihr Lieblingsgericht oder mixen Sie sich ein leckeres Getränk. Was Sie jetzt brauchen ist Soul-Food. Viel Obst und Gemüse für die Vitaminzufuhr - aber auch ein Stück Schokolade gehört zum Wohlfühlen dazu.


    • Träumen - Lassen Sie die Gedanken abschweifen und träumen Sie vom nächsten Urlaub. Sehen Sie sich doch ein paar Bilder und Videos von der lila blühenden Heide an. Vom Morgennebel, der langsam im Naturschutzgebiet aufzieht, von einer Schnuckenherde, die genüßlich auf den weiten Flächen grast und verschlungenen Wegen, die sich durch Wald und Heide ziehen. Schon bald werden Sie dieses Naturschauspiek wieder live erleben können. Bis dahin schauen Sie doch mal hier vorbei.


    • Trinken - Achten Sie auch auf Ihren Flüssigkeitshaushalt. Genug Trinken ist wichtig für unseren Gemütszustand. Überwiegend klares Wasser, gerne aber auch Tees oder Fruchtschorlen. Peppen Sie ihr Wasser mit einer Scheibe Gurke, Zitrone, Ingwer oder ein paar Beeren auf. Schmeckt besser und animiert zum Trinken.


    Mit unseren Tipps zaubern Sie sich einen entspannten Wellness-Tag zuhause. Mit neuer Energie und Zuversicht können Sie dann wieder in den Alltag starten.


    Kommentare

    Sagen Sie Ihre Meinung und geben Sie Ihre Tipps weiter