Eicklingen

Eicklingen

    DIE GEMEINDE EICKLINGEN


    Besuchen Sie die im Südosten der Region Celle liegende Gemeinde Eicklingen, die aus den Ortsteilen Groß Eicklingen, Klein Eicklingen, Sandlingen, Schepelse, Neu-Schepelse und Paulmannshavekost besteht. Eicklingen gehört zur Samtgemeinde Flotwedel und wurde 1196 erstmals urkundlich erwähnt.

    Der "Horstgraben", auch "Hoste" genannt, trennt Groß Eicklingen von Klein Eicklingen, und mündet in die Fuhse. Die etwa 500m vom Ortskern entfernt fließende Fuhse, trennt Eicklingen von der Nachbargemeinde Wathlingen.

    Die Gemeinde Eicklingen, umgeben von seinen reizenden kleinen Dörfern, ist bis heute landwirtschaftlich geprägt.


    Paulmannshavekost zeichnet sich durch eine einmalige Heckenlandschaft aus, die mit kleinen Waldstücken durchsetzt ist. Die Hecken bieten kleinen Tieren und Vögeln Unterschlupf, schaffen Verbindungswege und fördern den Artenreichtum in der landschaftlich reizvollen Umgebung. Hier kann man auch den wohl ältesten Speicher der Südheide bestaunen.


    Der Ort Schepelse war früher bekannt durch die Ziegelei, die aber heute bereits stillgelegt ist. In Handarbeit gefertigte Ziegel wurden für den Wiederaufbau verschiedener historischer Gebäude und Kulturgüter genutzt. Den wohl schönsten Speicher der Südheide findet man hier.


    Der Name und das Wappen

    Der Name des Ortes lässt sich auf das Wort "Eiche" zurückführen, so dass auch ein grüner Eichenbaum mit drei goldenen Eicheln auf silbernem Untergrund das Wappen der Gemeinde ziert. Die drei goldenen Eicheln stehen für die drei zuletzt selbständigen Gemeinden: Groß Eicklingen, Klein Eicklingen und Sandlingen.

    Ein silbernes Schwert mit goldenem Griff und eine daran hängende goldene Waage im Wappen sind Symbol für den ehemaligen Gerichtsstandort. Die Waage steht für die Gerechtigkeit, die in der ehemaligen Amtsvogtei ausgesprochen wurde.

    Eicklingen gehörte zu eine von 6 Amtsvogteien im Landkreis Celle.



    SEHENSWERTES


    Der Amtshof

    Geblieben vom einstigen Verwaltungs- und Gerichtsbarkeits-Standortes ist der Amtshof. Ein klassisches Bauernhaus, das seinen Glanz Anfang des 19. Jahrhunderts erfuhr. Tapeten aus Paris, große Stallungen, ein Gefängnis, eine Wohnung für den Gerichtsdiener und ein Backhaus gehörten dazu. Direkt gegenüber befindet sich der Alte Dorfbrunnen. Neben dem Gebäude des Amtshofs befindet sich noch das alte Glockenhäuschen, welches leer steht.


    Neu umgebaut und vollständig saniert, beherbergt das Gebäude des Amtshofs heute das Niedersächsische Informations- und Kompetenzzentrum für den ländlichen Raum. Platz für neue Ideen, Existenzgründer, junge Firmen, aber auch Planungs- und Ingenieurbüros mit dem Schwerpunkt auf die ländliche Raumentwicklung soll der Amtshof bieten.



    Der Gutshof

    Der Gutshof zählt zu den schönsten Gebäuden Eicklingens. Frisch renoviert steht er für Feiern und Tagungen zur Verfügung. Das Gut Klein Eicklingen befindet sich seit 18 Jahren im Familienbesitz der Familie Pröve. Von Freitag bis Sonntag lockt das 2005 eröffnete Guts-Café viele Besucher.
    Im Jahre 1318 schenkte ein gewisser Geistlicher Conrad einen für 91 Mark Bremer Silber erkauften Hof mit Bewilligung des Herzogs an die Calandskirche zu Altencelle.


    Bis Mitte des Siebzehnten Jahrhunderts gehörte das Gut des Herren von Mahrenholz. Herzog Ernst jedoch hatte schon im Jahre 1534 den Gebrüdern Heinrich und Jürgen von der Wense ein Versprechen auf die von Mahrenholzeschen Güter gegeben.


    Antik Eicklingen

    Ein ehemaliges Gasthaus direkt an der B214 auf der rechten Seite aus Celle kommend, lockt sämtliche Antiquitäten-Fans. Auf 1000m² reihen sich Sofas, Tische, Kommoden, Sitzgruppen, Bilder, Lampen und vieles mehr aneinander. Hierbei handelt es sich um Schätze aus unterschiedlichen Epochen und Materialien.

    Die W&L Antiquitäten Handelsgesellschaft mbH stattet sogar Hotels mit Möbeln aus.

    Zu der Möbelgalerie gehört auch ein Antik-Kaffee. 


    Mythos um Kapelle St. Lucä

    Ein Mythos rankt um die Kapelle St. Lucä, die sich einst in Eicklingen befunden haben soll. Zwei mögliche Standorte, so meinen die Forscher, die sich mit der Historie der Kapelle beschäftigt haben, könnten in Frage kommen.

    Zum einen wäre es das Gut der Familie von Wense (Gutshof Klein Eicklingen) oder ein Standort in der Wathlinger Feldmark, nahe des Flüsschens Fuhse.

    1531 verschwunden, bleibt die Kapelle bis heute ein ungeklärtes Mysterium.



    GASTGEBER


    Erkunden Sie mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft. Kehren Sie in unser Gasthaus  Schneiders Landhaus ein, machen Sie Halt im Imbiss und Restaurant Boxenstop oder lassen Sie sich im Antiquitäten-Café W & L, im Café im Gutshof oder während der Saison im Landmakt Eicklingen bei Kuchen, Kaffee oder Eis verwöhnen.


    Übernachtungsmöglichkeiten können wir Ihnen auch bieten. Das AKZENT Hotel Zur Erholung und das Althannöversche Gästehaus stehen Ihnen als Unterkunft zur Verfügung.

    Im Ortsteil Schepelse heißt das Landhaus Schepelse Sie herzlich willkommen.



    BESONDERES


    Um die außergewöhnlich enge Dorfgemeinschaft und den Zusammenhalt der Einwohner zu bestaunen, sollte man dieses Dorf zum Schützenfest besuchen. Alle 4 Jahre nur findet das traditionelle Fest statt, welches das gesamte Dorf in einen Ausnahmezustand versetzt. Hunderte Jungschützen sieht man an den 4 Tagen durch den Ort marschieren. Das Festzelt am Abend ist rappelvoll, denn die Feierkultur der Eicklinger hat sich herum gesprochen. Der bunte Umzug am Schützenfest-Sonntag ist schwer zu überbieten. 2015 wurden ganze 50 Wagen gezählt. Dazu kamen sämtliche Fußtruppen mit aufwendigen Kostümen.

    Das nächste Schützenfest findet im 2019 statt und die Vorbereitungen laufen bereits.



    UMGEBUNG & AKTIVITÄTEN


    Eicklingen liegt zwischen Celle und Braunschweig an der B214. Die nächsten größeren Städte sind Celle (12 km), Burgdorf (20 km), Gifhorn (31 km), Braunschweig (42 km) und Hannover (45 km).

    Tolle Radwege gehen durch die Gemeinde Eicklingen. Fahrradkarten und weitere Information gibt es auch in der Tourist Information Wienhausen.


    Der Fitnesspark vitales in Eicklingen bietet mit vielen Geräten und Kursen genügend Möglichkeiten zum auspowern, um danach in der Sauna zu entspannen.

    Die im Nachbarort Bröckel gelegene ViVa Arena (5 km) konzentriert sich auf Spiel und Spaß mit ein wenig Wellness für die ganze Familie.

    Der nächstgelegene Badesee ist das Strandfreibad Flotwedel (9 km) bei Langlingen oder der Irenensee in Uetze (14 km). Das nächste Schwimmbad befindet sich in Nienhagen (7 km), das Freibad in Papenhorst (6 km).

    Eine besondere Drasinenfahrt ist in Wathlingen möglich.


    Wir heißen Sie herzlich in unserer Gemeinde willkommen und freuen uns auf Ihren Besuch!

    Karte
    Standort
    29358 Eicklingen

    Telefon
    Tourist-Info Wienhausen/Flotwedel 05149-8899
    Telefax
    Tourist-Info-Fax Wienhausen/Flotwedel 05149-8895
    Öffnungszeiten
    Hauptsaison (Ostern-31.Oktober) Mo - Fr von 09:30 -12:00 Uhr
    Di - Fr von 14:00 -17:00 Uhr
    Sa + So von 10:00 - 13:00 Uhr
    Nebensaison (01. November-Ostern) Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr