Königsgräber Haaßel

Altenmedingen

    Die Bezeichnung „Königsgräber“ ist vermutlich nur aufgrund der eindrucksvollen Größe der Gräber entstanden. Es ist allerdings möglich, dass in den Großsteingräbern Menschen mit einer besonderen gesellschaftlichen Stellung bestattet wurden.

     

    Auch wenn die Großsteingräber im Volksmund manchmal „Hünengrab“ oder „Riesenbett“ genannt wurden, waren es doch Menschen, die diese Anlagen in der Zeit zwischen 3300 und 3000 v. Chr. hergestellt haben.

    Wegbeschreibung:
    Den kleinen Ort Haaßel erreichen Sie von Uelzen aus über Emmendorf, Bad Bevensen und Altenmedingen. Fahren Sie von Altenmedingen in Richtung Niendorf I. Die Gräber befinden sich auf der linken Seite und sind von der Straße aus gut zu erkennen.