Jetzt online buchen!


Müden: Unterwegs zu den Gauß'schen Vermessungspunkten (Tagestour 64 km bzw. 37 km)


©© Dominik Ketz
Radfahrer bei Wildeck
©© Dominik Ketz
Wildecker Teiche
©© Dominik Ketz
Waldgebiet bei Eschede im Herbst
©© Dominik Ketz
Wald bei Wildeck
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Angelbecksteich bei Hermannsburg
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Informationstafel am Angelbecksteich
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Pavillion auf Angelbecks Teich
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Gedenkstein zur Waldbrandkatastrophe 1975
Rastplatz am Angelbecksteich
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Aschauteiche bei Eschede
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Informationstafeln an den Aschauteichen
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Aschauteiche bei Eschede
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Aussichtsturm an den Aschauteichen
Seerosenteich, Aschauteiche bei Eschede
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Teichwirtschaft an den Aschauteichen
Gauß´scher Vermessungstein
©Lüneburger Heide GmbH/Markus Tiemann
Am Heidesee in Müden (Örtze)
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Misslehorner Heide Hermannsburg
©Lüneburger Heide GmbH/Dominik Ketz
Radfahrer in der Misselhorner Heide
©© Dominik Ketz
Misselhorner Heide bei Hermannsburg
©Markus Tiemann/Lüneburger Heide GmbH
Das beeindruckende Tiefental
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Wassermühle in Müden (Örtze)
©MARKUS TIEMANN, MARKUS TIEMANN LUENEBURG
Weesen bei Hermannsburg
Piktogramm zur Tour "Unterwegs zu den Gauß´schen Vermessungspunkten"
©Lüneburger Heide GmbH/Markus Tiemann
Picknickplatz am Parkplatz Gerdehaus
©Lüneburger Heide GmbH/Markus Tiemann
Informationstafel am Parkplatz Gerdehaus
Auf der 66km langen Tagesradtour begeben Sie sich auf die Spuren des großen Mathematikers Carl Friedrich Gauß.

Was erwartet Sie auf dieser Radtour?

Von Müden (Örtze) verläuft die Tour am Hausselberg vorbei zur Großen Heide und weiter zum Vermessungsstein bei Breitenhorn. Weiter geht es zu den Aschauteichen und als südlichsten Punkt bis nach Eschede. Zurück fahren Sie über Wildeck und den Citronenberg, eine kleine Anhöhe (75m), Richtung Hermannsburg und Müden (Örtze).

Verlauf des Radweges

Sie starten mit Ihrer Fahrradtour am Parkplatz "Heidesee" in Müden (Örtze). Von dort aus geht es zunächst zum Parkplatz "Gerdehaus". Hier werden auf einer Infotafel die Langobarden vorgestellt, die nach der archäologischen Befundlage diese Gegend einst besiedelten. Durch Heide und Wald führt Sie der Radweg weiter bis zum Gaußstein auf dem Hausselberg. Der Gedenkstein erinnert an die Leistungen von Gauß, der hier einen wichtigen Vermessungspunkt hatte. An der nächsten Station am Parkplatz "Kalte Hofstube" folgt die Tour weiter auf den Spuren des berühmten Mathematikers bis zum Gaußstein im Waldgebiet Breitenhorn.

Weiter geht es durch ausgedehnte Waldgebiete, vorbei am Waldpädagogikzentrum Haus Siedenholz bis zur Tielemanns-Eiche. Von dort führt der Weg nach Dalle und weiter zu den Aschauteichen. Die Teichwirtschaft entstand 1906. Hier werden Karpfen, Schleien, Hechte und Goldorfen gehalten und viele Wasservögel können beobachtet werden.
Der Weg verläuft anschließend überwiegend durch Felder und erreicht östlich von Eschede den Wählberg und damit den Magischen Ort „Schöne Aussichten" am Rande einer Kiesgrube. Es handelt sich dabei um eine Installation des Hannoveraner Künstlers Wolfgang Jeske. Anschließend geht es zum Bahnhof in Eschede und zum Naturparkinformationszentrum. In der spannend inszenierten Dauerausstellung gibt es Interessantes und Wissenswertes zum Naturpark Südheide zu erfahren. Über Rebberlah und die Wildecker Teiche fahren Sie durch Kiefernwälder zum Angelbecksteich. Der See liegt malerisch am Fuße einer ausgedehnten Heidefläche und verfügt über einen barrierefreien Rundwanderweg mit Infotafeln zur Heidelandschaft und ihren Bewohnern.
Vom Parkplatz "Am Eicksberg", der nächsten Station, ist das landschaftlich besonders eindrucksvolle Tiefental zu erreichen, in dem früher Hermannsburger Missionsfeste abgehalten wurden. Es geht weiter zum Parkplatz "Misselhorner Heide", der den Beginn des Heidepanoramaweges bildet. Die Misselhorner Heide, wie auch das Tiefental, gehören zu den schönsten Heideflächen des Naturparks Südheide. Die letzte Etappe führt schließlich über Weesen und Müden zurück zum Ausgangspunkt.

Hintergrund-Informationen zur Tour

Johann Carl Friedrich Gauß

1820 beauftragte König Georg IV. den Mathematiker, Professor der Astronomie und Landvermesser Carl Friedrich Gauß, das Königreich Hannover zu vermessen. Dabei wurde die Fläche in Dreiecke eingeteilt. Da in der Südheide damals noch weitgehend Heidevegetation vorherrschte, waren die Anhöhen weithin sichtbar und Gauß konnte seine auf Dreieckpunkten basierenden Vermessungen vornehmen. Zum Beispiel wurde ein Dreieck aus dem Hausselberg (118m), dem Falkenberg (150m) und dem Breithorn (117m) gebildet. Auf diesen Anhöhen befindet sich heute jeweils ein Gedenkstein.

In Berichten von seinem Aufenthalt in der Südheide beschreibt Gauß die einfachen Lebensverhältnisse der Landbevölkerung.

Das Wichtigste der Tour in Kürze

Tipps zur Einkehr
Zu jeder Fahrradtour gehören natürlich tolle Pausen. Neben den Rastplätzen entlang Ihrer Tour finden Sie Restaurants und Cafés in den größeren Orten wie Müden (Örtze), Hermannsburg (Abstecher) und Eschede. In Dalle liegt direkt am Wegesrand der idyllische Traumzeithof, ein neuer Bier- und Kaffegarten bietet neben selbstgebackenem Kuchen und erfrischenden Getränken schattige Plätzchen und herrlichen Ausblick. An den Aschauteichen gibt es eine Teichwirtschaft mit leckeren Fischbrötchen.

Streckenprofil Radweg
Überwiegend asphaltierte Wirtschaftswege, Radwege, befestigte Radwanderwege und kurze Teilstücke auf unbefestigten Waldwegen mit sandigen Abschnitten.

Ausgangspunkt
Parkplatz "Heidesee"
Position: Unterlüßer Str. 5, 29328 Faßberg, 52°52'35.6"N 10°07'16.5"E
Ausstattung: WC in der Tourist-Information Müden (Örtze), Bänke am Heidesee und an der alten Mühle Müden
Anfahrtsbeschreibung: Wenn Sie aus dem Ortskern Müden kommen, fahren Sie an der alten Mühle vorbei und biegen dann direkt links ab, um auf den Parkplatz zu gelangen.

Weitere Informationen und Tipps zu den Radtouren in der Südheide finden Sie auch im Region Celle Navigator.