Wanderweg: Fischeweg (Rundweg 13,4km)

    Die Erkundung des Fließgewässer- und Ökosystems der Örtze ist das Thema des Fischewegs, der auf 13,4 km entlang der Örtze vom Mühlenteich im Zentrum der Stadt nach Norden zu ihrem Quellgebiet an die Muno- Seen führt.


    Schautafeln informieren über die Fische unserer Heimat, über den Kieselgurabbau und die Rekultivierung ausgebauteter Landschaften.


    Der Fischeweg beginnt an der Munster Toursitik im Veestherrnweg in der Stadtmitte und ist durchgehend mit einem weißen Fisch auf türkisem Untergrund beschildert!

    Charakteristik

    Der Fischeweg durchquert die Seen- und Teichlandschaften des rekultivierten Kieselgurabbaus in Breloh, führt vorbei an innerstädtidchen Erlenbrüchen und Feuchtgebieten, durch lichte Wälder und über eine Vielzahl von Brücken und STgen zu Seen und Teichen auf dem Truppenübungsplatz Munster- Nord. Er umrundet den Flüggenhofsee mit seinem Spielplatz, den Badestränden und Liegewiesen sowie den Laichplätzen und führt auch zu den Volieren der gut gepfelgten Kleintierzuchtanlage.


    Der Weg hat eine Länge von 13,4 km. Seine Trasse ist überwiegend eben und ohne große Steigungen, besteht aus Waldwegen, befestigten Wegen und Schotterwegen. Er ist zum Radfahren geeignet und ist weitestgehend barrierefrei.


    HINWEIS:


    die Benutzung der Rad- und Wanderwege geschieht auf eigene Gefahr. Wege über die Truppenübungsplätze können vorübergehend gesperrt sein. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise (geschlossene Schranke und/ oder heruntergelassene Fahne sowie die Homepage der Stadt).