Niederhaverbeck: Totes Holz und lebendige Heide (7 km)

    Bei diesem Rundwanderweg wechseln sich offene Heideflächen und ehrwürdige Eichen und Birken sowie bizarre Wacholderbüsche ab, die Sie bis zum Fuße des Wilseder Berges begleiten. 


    Wenn Sie die 400 m bis zum Gipfel erwandern, belohnt Sie - bei gutem Wetter - eine weite Sicht bis nach Hamburg. Auf dem Rückweg lädt direkt neben dem Fürstengrab eine Aussichtsplattform ein, den Wilseder Berg aus der Ferne zu betrachten.


    Das letzte Wegstück des Rundwanderweges N2 »Totes Holz und lebendige Heide« gab diesem Rundweg den Namen: Sehen Sie die zerfallenen Baumstümpfe zwischen den jungen Heidesträuchern? Zur Jahrtausendwende wurde hier ein Fichtenwald geschlagen, in nur wenigen Jahren eroberte sich jedoch die Heide ihre Fläche zurück.



    Charakteristik

    Start Wanderweg:
    Besucherparkplatz Niederhaverbeck: direkt an der L121, Niederhaverbeck 14, 29646 Niederhaverbeck.
    Koordinaten: N53.150891  E9.908516

    Strecke / Dauer Rundweg
    7 km / 2,5 Stunden

    Beschilderung
    N2