Historische Stätten an der Wipperau (8,2 km, Rundweg)

    Der Wanderweg "Historische Stätten an der Wipperau" ist sowohl historisch als auch landschftlich sehr reizvoll. Sie durchwandern einen großen Bruchwald, feuchte Wiesen und vielfältige Mischwälder.

    Die Wipperau ist ein kleiner Heidefluss in der Region Uelzen. Der Wanderweg führt Sie zu den historischen Stätten der Wipperauniederung. In Oldenstadt erwartet Sie das ehemalige Kloster Oldenstadt. Das Kloster war ursprünglich ein Damenstift und wurde im Jahre 1133/1137 in ein Benedektiner-Mönchskloster umgewandelt. Aus dieser Zeit stammt auch die einmalige Feldbasilika.

    Vom Kloster Oldenstadt führt der Wanderweg zur Woltersburger Mühle. Die Woltersburger Mühle befindet sich auf einem idyllischen Areal zwischen verwunschenem Laubwald und Wasser. Vor einigen Jahren wurde die Mühle zu einem Seminarzentrum umgewandelt. Sie ist ein Ort, an dem soziales Engagement, Spiritualität und Ökologie einander die Hand reichen. Auf dem Grundstück stehen verschiedene Skulpturen und eine Kräter-Spirale lädt zu einem Kräuterrundgang ein. Das Café der Woltersburger Mühle lädt zu einer kleinen Wanderpause in der Stille der Natur ein.

    Der Wanderweg führt weiter zur ehemaligen Burganlage Woltersburg. Die noch heute eindrucksvolle Wallanlage in der Niederung der Wipperau umfasst ein Areal von ca. 100 m x 130 m. Bei ihrem Bau mussten einstmals mehr als 30.000 Kubikmeter Erde bewegt werden.

    Aus den frühstädtischen Siedlungen, die im Bereich der Wallanlage Woltersburg und des ehemaligen Klosters Oldenstadt entstanden, entwickelte sich die Stadt Uelzen.

    Am Oldenstädter See, der ebenfalls entlang des Wanderweges liegt, befindet sich das Rauchhaus, ein typisches Bauernhaus der Lüneburger Heide. Hier am Rauchhaus liegt ein wunderschöner Rastplatz mit Blick auf den See.

    Unser Tipp: An warmen Sommertagen lohnt es sich, Badesachen mit im Rucksack zu haben. Denn der Oldenstädter See ist heute ein beliebter Badesee in der Region Uelzen.


    Charakteristik

    Gesamtlänge Wanderweg: 8,2 km

    Wegbeschaffenheit: überwiegend naturbelassene Waldwege. Wir empfehlen daher, festes Schuhwerk zu tragen.

    Bahnverbindung: Uelzen: Anschluss an die Metronom-Linie R3 (Uelzen - Hamburg) und Linie R2 (Uelzen - Hannover), Anschluss an die Heidebahn Erixx RB47 (Uelzen - Braunschweig), Anschluss an die Heidebahn Erixx RE37 (Uelzen - Soltau - Bremen)
    Vom Bahnhof aus können Sie mit der Buslinie 1 und 4 zum Ausgangspunkt fahren.

    Ausgangspunkt: Historische Zentrum Oldenstadt

    Navi-Adresse: Am Alten Kreishaus, 29525 Uelzen

    Parkmöglichkeiten:
    Parkplatz direkt am Historischen Zentrum Oldenstadt

    Einkehrmöglichkeiten: Café in der Woltersburger Mühle und Einkehrmöglichkeiten in der Stadt Uelzen. Wir empfehlen dennoch, Ihren Rucksack mit genügend Lunchpaketen und Trinkflaschen auszustatten!

    Ausschilderung: Ein gelber Punkt mit weißer Umrandung