Ellerndorfer Heide-Tour (27,4 km)

    Ziel der 27,4 km langen Ellerndorfer Heide Tour ist die 60 ha große Ellerndorfer Wacholderheide in der Region Uelzen, die zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert ist.

    Ausgangspunkt der Radtour ist der Klosterflecken Ebstorf in der Region Uelzen.
    Über den kleinen Heideort Hanstedt I und der kleinen Siedlung Bode geht es in Richtung Brockhöfe zur Ellerndorfer Heide.

    In Bode liegt am Siedlungseingang die Reste einer alten Burg - der Burg Bode.
    Deutlich sichtbar liegt in der Wiese unter Wald ein System aus Wall und Graben. Der Wall besitzt noch bis zu 2,5 m Höhe und umschließt eine fast kreisrunde Fläche von etwa 40 m Durchmesser. Der bis zu 5 m breite Grabenrest ist als äußere Begrenzung noch gut erkennbar. Eine kleine Inforamtionstafel informiert Sie über den Ringwall der Burg Bode.

    Kurz hinter Brockhöfe liegt die Ellerndorfer Wacholderheide. Sie ist mit einer Fläche von fast 60 ha das größte zusammenhängende Heidegebiet im Osten der Lüneburger Heide. Auf dem Parkplatz der Ellerndorfer Wacholderheide können Sie ihr Fahrrad sicher abstellen und den schmalen Sandpfaden flogen, die Sie inmitten der Heidefläche führt. Anschließend lohnt sich eine Einkehr in den alten Schafstall, der am Beginn der Heidefläche liegt. Im Sommer wird dieser bewirtschaftet.

    Über die Heideorte Ellerndorf und Linden führt Sie der Radweg wieder in den Klosterflecken Ebstorf zurück.


    Charakteristik

    Gesamtlänge: 27,4 km

    Wegbeschaffenheit: Die Wege können vereinzelt und witterungsbedingt etwas schwieriger zu befahren sein. Wir empfehlen daher ein robustes Tourenrad, MTB, Trekking-Rad oder E-Bike.

    Bahnverbindung: Ebstorf: Anschluss an die Heidebahn Erixx RB37 (Uelzen - Soltau - Bremen)


    Ausgangspunkt ist die Tourist-Information auf dem Winkelplatz

    Navi-Adresse: Winkelplatz 4a, 29574 Ebstorf 

    Parkmöglichkeiten: Domänenplatz, 29574 Ebstorf