Bad Bevensen Heide und mehr (24,8 km)

    Diese 24,8 km lange Radrundtour "Heide und mehr" ist nicht nur ein Erlebnis zur Zeit der Heideblüte, im August und September. Auch im Frühjahr und Herbst bietet die Tour "Heide und mehr" tolle Attraktionen für kleine Zwischenstopps.


    Im August und September, wenn die Heide die Landschaft erleuchtet, ist diese Radtour ein Muss. Gleich zwei Heideflächen liegen entlang dieser Tour.

    In Addenstorf erwartet Sie die kleine Addenstorfer Heide. Mit insgesamt 10 Hektar ist die Heidefläche eher klein, aber zum Genießen. Inmitten der Heide liegt ein Hügelgräberfeld aus der Bronzezeit um etwa 1500 vor Christus. Insgesamt 45 Hügelgräber sind hier noch zu bewundern. Modelle, die in der Heide errichtet sind, informieren Sie über den Bau von Hügelgräbern und über den Totenkult der damaliegen Bronzezeit. 


    Kurz vor Bad Bevesnen liegt die Klein Bünstorer Heide mit ihren sandigen Wegen durch die Heidefläche. Im Sommer ist diese Heidefläche die Heimat vieler kleiner blau schimmernder Schmetterlinge. Es ist der seltene Heide-Bläuling. 

    Wie in der Addentorfer Heide sind auch in der Klein Bünstofer Heide noch Hügelgräber zu finden. Insgesamt 59 Hügelgräber unter Wald und Heide sind hier aus der älteren Bronezeit (1700 bis 1000 vor Christus) verborgen. Auch hier steht ein Modell, das über den Hausbau in der Bronzezeit die Besucher informiert.


    Doch auch außerhalb der Heideblüte ist diese Radtour ein Genuss. Zahlreiche idyllische Bauerndörfer liegen entlang der Tour und in Medingen erwartet Sie das Kloster Medingen, das zu dem Klosterensemble der Lüneburger Klöster gehört.
    Das kleine Schulmuseum in Seedorf und das Kloster Medingen sind weitere besondere und lohnenswerte Stationen. Das Kloster Medingen gehört zu den insgesamt sechs "Lüneburger Klöstern" in der Lüneburger Heide. Das Kloster wird von Koventuallinen bewohnt, die Sie persönlich durch die Gemächer des Klosters führen.



    Charakteristik

    Gesamtlänge: 24,8 km
    Wegbeschaffenheit: Weitgehend verkehrsarme, gute Asphalt-Straßen, häufig mit begleitendem Radweg. Einige Abschnitte führen über Feld- und Waldwege. Wir empfehlen ein robustes Tourenrad, MTB, Trekking-Rad oder E-Bike.
    Bahnverbindung: Bad Bevenen: Anschluss an die Metronom-Linie R3 (Uelzen - Hamburg)

    Ausgangspunkt ist der Neptunbrunnen am Kurpark von Bad Bevensen
    Navi-Adresse: Brückenstraße / Kurpark, 29549 Bad Bevensen
    Parkmöglichkeiten: Am Neptunbrunnen ist ein großer öffentlicher Parkplatz mit einer geringen Parkgebühr.

    Hinweis und Tipp: Ein paar kurze Steigungen (bis 5%) sind zu bewältigen, und wegen der offenen Landschaft sollten Sie die Fahrtrichtung der Rundtour dem Wind anpassen (bei Nordwind im Uhrzeigersinn).