Wanderweg "Kleinod Naturwunder Weseler Heide" (6,2 km, Rundweg)

    Heide für alle Sinne

    Weiter Blick über ideale Heidelandschaften, stilles Gewässer, Bienenzäune, 2 Schafställe, Infotafeln und mit etwas Glück eine Heidschnuckenherde. Und dazu viel wissenswerte Informationen zu Entstehung, Erhaltung und besonderen Charakteristika der Heide auf den Informationstafeln entlang der Route.

    Der Rundweg "Kleinod Naturwunder Weseler Heide" bietet in kurzer Zeit ein wahres Genussfeuerwerk und wartet  mit einer der schönsten Heideflächen auf. Einheimische bevorzugen die Weseler Heide, da diese nicht so überlaufen ist, wie die weitaus bekannteren Heideflächen rund um Undeloh (Undeloher Heide) und dem Wilseder Berg.

    Am großen Schafstall lohnt ein Abstecher (200m) auf den baumbestandenen Aussichtshügel um weite Blicke zu genießen und die Natur aufzusaugen.

    Der Fischteich, auch Pastorenteich genannt, bietet eine ruhige Kulisse mit faszinierendem Ausblick zum Verweilen. Hier kann man durchaus ein Buch auspacken oder das mitgebrachte Picknick genießen.

    Länge Wanderweg:

    6,2 km (als Rundweg angelegt)

    Anschlussmöglichkeiten an den Heidschnuckenweg sowohl in Richtung Handeloh als auch in Richtung Undeloh. Der Rundweg verläuft teilweise auf dem Heidschnuckenweg. Wer die Tour verlängern möchte, kann die Route nach Undeloh (ca. 5 km verlängern oder in Richtung Handeloh (ca. 10 km) wandern.

    Ausgangspunkt und Parkplatz:

    Verlängerung der Straße „Am Höllenhoff“ bis zum Parkplatz vor dem Hinweisschild Naturschutzgebiet in 21274 Wesel

    Eingabe Navigationsgerät: 21274 Wesel, Am Höllenhoff

    (GPS-Koordinaten des  Parkplatzes: N 53.13.44.33 / O 9.55.31.75)


    Gastronomie-Tipp:

    Das Heide-ErlebnisZentrum in Undeloh (ca. 5 km entfernt) können Sie einfach mit dem Auto im Anschluss an die Wandertour erreichen. Im Heide-ErlebnisZentrum befindet sich ein schönes Café. Wir empfehlen Ihnen, die Buchweizen-Schmand-Schnitte zu probieren. (Anfahrt: Von Wesel Richtung Undeloh ca. 5 km. Folgen Sie der Beschilderung zum Heide-ErlebnisZentrum. Navi: 21274 Undeloh, Wilseder Straße 23)

    Alternativ: Seit 50 Jahren ist die Teestube in Undeloh eine feste Einrichtung im Heideort. Vor einigen Jahren wurde das historische Fachwerkhaus im Innenbereich liebevoll dekoriert und neu eingerichtet. Wer im gemütlichen Ambiente mit offenem Kamin verweilen möchte, findet hier den passenden Rahmen. Eine riesige Auswahl Teesorten lässt keine Wünsche offen. Neuerdings findet sich auch ein kleiner Laden mit Produkten aus der Region im hinteren Bereich der Teestube. (Anfahrt: Richtung Undeloh nach dem Ortseingangschild ca. 400 Meter nach der einzigen großen Kreuzung auf der linken Seite. Navi: 21274 Undeloh, Zur Dorfeiche 15)

    Wer nicht nach Undeloh fahren möchte, kann auch in Wesel im Hotel Heidelust zum Café einkehren (Hinweis: älteres, rustikales Heidehotel).


    Schlechtwetter-Tipp:

    Sollte es unverhofft während der Wanderung ungemütlich werden, können Sie auf 3 Etagen das kostenlose Heide-ErlebnisZentrum in Undeloh besichtigen. Anschaulich und verständlich mit vielen audiovisuellen Erlebnissen und Erklärungen wird hier die Entstehung der Heide und heutige unabdingbare Pflegemaßnahmen zum Erhalt der Heide erlebbar gemacht.

    (Anfahrt: Von Wesel Richtung Undeloh ca. 5 km. Folgen Sie der Beschilderung zum Heide-ErlebnisZentrum. Navi: 21274 Undeloh, Wilseder Straße 23)


    Charakteristik

    Charakteristik:

    Schmale Pfade mit teilweise sandigen und mit Baumwurzeln durchzogenen Passagen. Leichte Steigungen und weite Aussicht auf offene Heidelandschaft. Historische Bienenzäune und noch heute genutzte original Schafställe. Die Route verläuft teilweise auch auf der 3. Etappe des Heidschnuckenweges. Das Naturwunder Weseler Heide ist eine der imposantesten Heideflächen im Naturpark Lüneburger Heide. In der Regel sind dort weniger Wanderer und Tagesgäste anzutreffen, als in den bekannten Heideflächen von Undeloh nach Wilsede.