Eschede: Naturpark-Informationszentrum (NIZ)

Eschede

    Das Naturpark-Informationszentrum (NIZ) ist eine multimediale Ausstellung im Bahnhof Eschede und vermittelt Wissenswertes über den Naturpark Südheide, durchdacht aufgebaut in drei Räumen mit unterschiedlichen Elementen.

    Historische Heidebauernwirtschaft

    Empfangen werden die Besucher von 3D Fotofiguren, die als flexible Elemente in dern Räumen zu finden sind. Ein heutiger Schäfer mit Hütehunden, einige Heidschnucken sowie ein Großfoto mit einer Nahaufnahme der Besenheide begrüßen die Besucher. Dieses klassische Bild der Lüneburger Heide, als „schöne Naturlandschaft“ wird im weiteren Verlauf des Raumes gezeigt und es werden die Hintergründe für die Entstehung dieser Kulturlandschaft verdeutlicht:

    Die Heidebauernwirtschaft und ihre massiven Auswirkungen auf die Landschaft

    Im Verlauf der Ausstellung erfahren die Besucher, wie dieses eigentlich nachhaltige System zusammenbrach und zur Devastierung der Landschaft führte. Es wird der Bogen zur Gegenwart gespannt und gezeigt, dass durch die heutigen Regen-Stickstoffeinträge, die noch bestehenden Heideflächen aufwändig gepflegt werden müssen, um nicht zu vergrasen bzw. zu bewalden.

    Wasser im Naturpark Südheide

    Eingetaucht in die Wasserwelt der Südheide wird im nächsten Raum. Hier nimmt man die Perspektive von Wasserbewohnern ein und kann sich auf einem von dem Original kaum zu unterscheidenen nachgebildeten Kiesbett bewegen. Im Laufe des Ausstellungsraumes wandelt sich der Boden vom Kiesbett zur „Sandwüste“.

    Lichtwerfer projizieren ständig wechselnde Wasserreflexionen und die sogenannte „Kuschel-Muschel“, der Nachbau einer Flussperlmuschel im XXL-Format. Sie lädt ein, sich als Perle in die Muschelschalen zu legen und dort einen Film über die Biologie, Ökologie und Kulturgeschichte der Flussperlmuschel zu verfolgen.
    An den Wänden finden Sie interessante Informationen über das Lebenselixier „Wasser“, der Wunderwelt „Heidebach“ und dem floristischen „Zauber“.

    Ein besonderes Augenmerk verdient der riesige Nachbau eines Schwarzstorch-Schnabels, der gerade durch die Wasseroberfläche in den Raum hinunterstößt und eine Bachforelle greift. Eine Erlebnistour durch die Wasserreiche Südheide.

    Landschaftselemente des Naturparks Südheide

    Dieser Raum ist Ausstellungsraum und Wartehalle für Bahnreisende gleichermaßen.

    Die alte Wartehalle wurde mit einem Bodenpodest versehen, auf dem eine Bodengrafik in Form einer Landkarte des Naturparks Südheide aufgemalt wurde. Aus dieser Fläche wachsen die Ausstellungselemente in die dritte Dimension, großformatige Fotobanner stellen fünf Landschaftselemente des Naturparks vor: 
    • Wälder
    • Heide
    • Grünland
    • Moor
    • Flüsse

    Vertiefende Informationen zu den Landschaftselementen finden die Besucher in digitalen Bilderrahmen, die im Raum in Bilderrahmen-Stelen integriert sind.


    Auf Grund dieser Vielfalt hier im Naturpark Südheide fühlen sich sehr viele Vogelarten in der Südheide heimisch. Hierzu gibt es im Treppenspeicher in Lutterloh, in der Gemeinde Südheide eine bezaubernde Ausstellung. Multimedial kann man hier einen Eindruck über die Vogelvielfalt bekommen.

    Karte
    Standort
    im Bahnhof
    29348 Eschede

    Telefon
    Anfragen/ Informationen 05142 41127
    Öffnungszeiten
    ganzjährig Montag - Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
    Preise
    Eintritt frei