Wehlener Heide

Wehlen

    Die Wehlener Heide ist ein kleines, stilles Prachtstück im Norden der Lüneburger Heide. Sie liegt im autofreien Naturschutzgebiet umrahmt von Wald zwischen den Heidedörfern Wesel und Wehlen bzw. den größeren Orten Handeloh und Undeloh.

     

    Von Wesel führt der asphaltierte "Wehlener Weg" zu einem Parkplatz auf der linken Seite. Der weiterführende Weg darf  nur von Kraftfahrzeugen mit Sondergenehmigung angefahren werden. Aber bis zum Beginn der Heidefläche wandert man ohnehin nur ein paar Schritte.


    Auch mit dem Fahrrad oder Kinderwagen lässt sich dieses schöne Fleckchen sehr gut erkunden. Auf dem Seeve-Radweg (Ring 1) sowie der Radtour „Von Undeloh in die Heide“ fährt man zwischen beeindruckenden Bäumen mitten durch die Wehlener Heide und erhält wunderbare Ausblicke in die Heidelandschaft. 


    Auch der Heidschnuckenweg mit Heideschleife sowie der Zubringer des Heidschnuckenweges verlaufen teilweise hier entlang.


    Parallel dazu gibt es einen Reitweg. 


    Bänke unter urigen Bäumen laden zu einer Auszeit ein.


    Am Ende der Heidefläche nach ca. 1,5 km erreicht man Wehlen ein nahezu unberührtes Naturdorf, in dem nur sehr wenige Menschen leben. 


    Südlich von Wehlen entspringt die Seeve. Sie zählt mit konstanten 6-8 Grad Celsius zu Norddeutschlands kältestem Fluss.

     



    Anfahrt: 

    Von Undeloh-Wesel in den Wehlener Weg abbiegen und diesem für ca. 1,5 km folgen. Auf der linken Seite befindet sich ein Parkplatz. Der Parkplatz wird ebenso von Besuchern des Naturistenweges genutzt. Es ist also gut möglich, hier auf unbekleidete Wanderer zu treffen. Der Naturistenweg kreuzt hingegen nicht den asphaltierten Weg auf dem es weiter durch die Wehlener Heide geht.


    Alternativ kann man auch von Erhorn (ca. 5 km) oder Inzmühlen (ca. 4 km) loswandern. Hier gibt es ebenfalls ein paar Parkmöglichkeiten.


    Zudem verkehrt der Heide-Shuttle vom 15.07. bis 15.10. in den Orten Undeloh-Wesel Erhorn und Inzmühlen, so dass auch eine autofreie Anfahrt möglich ist.