Naturdenkmal Friedhofseiche in Langlingen

Langlingen

    Auf dem Friedhof inmitten des urbanen Dorfes Langlingen steht eine wunderbar gewachsene uralte Eiche. Wenn man den Friedhof aus Richtung der Hauptstraße betritt, ziert sie den Eingang zu den Grabstellen. Die Eiche wurde durch einen Brunnen genährt  und wird dadurch ständig ausreichend gewässert. Sie gehört zu drei Bäumen in Langlingen, die mittlerweile ca. 500 Jahre alt sind. Unter diesen dreien, ist sie vermutlich die Jüngste. Eine weitere befindet sich an der Einfahrt zum Gut Mylius, gegenüber der Kirche. Die dritte, dickste und warscheinlich auch älteste Eiche befindet sich an den Maschwiesen und gehört zum Gut der Familie Mylius. Da in früheren Zeiten die Aller regelmäßig über die Ufer trat, wurden die Wurzeln des Baumes regelmäßig mit Wasser versorgt.

    Die Friedhofeiche hatte Mitte 2019 einen Umfang von 5,72 Metern. Die Eiche an der Kirche war mit 5,57 Metern etwas schlanker. Zur gleichen Zeit war die Eiche am Maschgraben 6,80 Meter stark. Durch die hervorragenden Standorte konnten alle drei Eichen die heißen Sommer in 2018 und 2019 unbeschadet überstehen.