Mittlere Tour (7,8 km) Wasser und Sand

    Verlauf des Rundwanderweges

    Die mittlere Tour des Rundwanderweges W17 schließt mit 7,8km Länge die Höhepunkte der kurzen Tour ein, führt aber zunächst nach Norden durch den Kiefernwald


    Der Flurname Steinkamp deutet an, dass diese Gegend etwa zu Beginn des 19. Jahrhunderts noch unbewaldet war. Bald wird das Gelände merklich hügeliger und die ersten Dünen sind erreicht. Der Weg überquert einen Graben, macht dann einen Rechtsknick und führt zu einer Geländekante auf der linken Seite, die den Blick in die Örtze-Niederung freigibt. 


    Weiter geht es durch den Wald, bis wieder ein Graben am Fuße einer Düne überquert und das Waldgebiet Grathorn erreicht wird. Danach biegt der Weg rechts ab und führt in das bewaldete Schwarze Moor . Kiefern- und Fichtenwälder bilden hier die vorherrschende Vegetation. Auf dem feuchten Mooruntergrund wachsen Pflanzen wie das Torfmoos und der Gagelstrauch. 


    Auf dem Rauhornsweg geht es durch das Mastbruch und durch das Waldgebiet Im Knicke. Der Weg biegt schließlich links ab und folgt dem Verlauf der kurzen Tour.

    Die mittlere Tour ist neben dem abgebildeten Piktogramm mit einem mittelgroßen gelben Kreis gekennzeichnet.


    Streckenprofil
    Die Wanderung führt auf teils schmalen Wegen durch hügeliges Gelände und durch Wald- und Moorgebiete sowie entland des Heideflusses Örtze.


    Ausgangspunkt
    Vom Wanderparkplatz werden zwei unterschiedlich lange Wandertouren angeboten.

    Anfahrt zum Parkplatz „Wolthausen”

    An der B3 in Wolthausen am Ortsausgang in Richtung Celle befindet

    sich auf der linken Seite der Parkplatz.

    Position: N 52° 41.64041', E 009° 59.17045

    Sie erreichen den Parkplatz „Wolthausen“ aus Richtung Bergen oder Celle mit dem örtl. Beförderungsunternehmen CeBus Linie 100 Ausstieg Wolthausen und gehen ein kurzes Stück über die Brücke Richtung Celle. Fahrzeiten und weitere Verbindungen entnehmen Sie bitte der Reiseauskunft Bahn.


    Weitere Informationen und Tipps zu den Touren des Wanderparadieses Südheide finden Sie auch im Region Celle Navigator.