Kultur-Route Etappe 9: Hannover-Celle

    Diese Etappe der Kulturroute führt Sie auf 53 Kilometern Länge vom Sprengel Museum am Maschsee Hannover aus am Hauptbahnhof Hannover entlang nach Celle (oder anders herum). Zu den kulturellen Leuchttürmen in Hannover zählen neben dem Sprengelmuseum selbst (eines der bedeutendsten Museen für die Kunst des 20. und 21 Jahrhunderts) der Kunstverein im Künstlerhaus, das imposante Niedersächsische Landesmuseum und die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek. Auf landschaftlich reizvoller Strecke durch Europas größten Stadtwald, die Eilenriede führt Sie die Tour weiter am Silbersee und der Pferderennbahn Neue Bult vorbei durch schöne Wiesen- und Weidelandschaft in Richtung Residenz- und Fachwerkstadt Celle.

    In Celle angekommen begrüßen Sie schöne Birken und Ebereschen, wo einst ein Moor war. Vorbei am neuen Rathaus, einem neugotischen Backsteinbau, einst als Kaserne konzipiert führt Sie die Kulturroute weiter an der Siedlung "Italienischer Garten" entlang, die vom berühmten Architekten Otto Haesler geplant wurde. Ebenfalls liegt die älteste erhaltene Synagoge Niedersachsen an der Kulturroute.

    Im Stadtzentrum wartet dann die historische Altstadt mit ihren hübschen Fachwerkgässchen auf Sie. Wussten Sie, dass Celle das größte zusammenhängende Fachwerkensemble in ganz Europa zu bieten hat? Die Fachwerkhäuser werden liebevoll und mit großem Aufwand gepfelgt. Nehmen Sie Platz in einem der zahlreichen Straßencafés und genießen die Atmosphäre.

    Nicht verpassen solllten Sie auch einen Besuch des Celler Welfenschlosses, das auch das älteste heute noch regelmäßig bespielte Barocktheater Europas beherbergt. Eine Schlossführung lässt Sie die bewegende Geschichte spannend und unterhaltsam nacherleben.  

    Weitere kulturelle Leuchttürme in Celle sind das Bomann-Museum und das Kunstmuseum. Direkt gegenüber des Schlosses gelegen zeigt es eine beeindruckende Sammlung zur Stadt- und Regionalgeschichte. Das Kunstmuseum ist das weltweit erste 24 Stunden-Kunstmuseum und wartet rund um die Uhr mit interessanten Kunst-Begegnungen auf Besucher.

    Das Otto-Haesler-Museum, ebenfalls kultureller Leuchtturm setzt einem der international größten Architekten aus dem 20. Jahrhundert, Otto Haesler ein Gedenken und zeigt tiefe Einblicke in seine Arbeit. Er schuf zahlreiche Arbeitersiedlungen, u.a. in Celle das Blumläger Feld.


    Untenstehend finden Sie Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Gastronomieangebote in Celle. Infos zu den kulturellen Leuchttürmen und weiteren touristischen Angeboten in Hannover finden Sie auf der Website der Kulturroute.