Unterkunft suchen

Detailsuche

Rosengarten: Freilichtmuseum am Kiekeberg

Rosengarten

    Das Freilichtmuseum am Kiekeberg liegt im Süden Hamburgs. Über 40 historische Gebäude auf einem 12 Hektar großen Freigelände erzählen von der Kultur und der Lebensweise in der Winsener Marsch und der nördlichen Lüneburger Heide.


    Das Freilichtmuseum am Kiekeberg ist ein lebendiges und familienfreundliches Museum zum Anfassen. Aus diesem Grund sind Kinder besonders willkommen und haben unter 18 Jahren freien Eintritt.


    Die Darstellung der bäuerlichen Hofwirtschaft beschränkt sich nicht nur auf die historischen Gebäude. Große Acker- und Weideflächen werden von Hand oder mit Geräten aus der Frühzeit der Industrialisierung und Schleswiger Kaltblütern bearbeitet. Ein ökologischer Pfad eröffnet Einblicke in historisch gewachsene Umweltfragen der Region.


    Zu einem lebendigen Museum gehören natürlich auch "Bewohner": Alte Nutztierrassen wie Pommersche Gänse, Ramelsloher Blaubeine, Bunte Bentheimer Schweine, Schleswiger Kaltblüter, Bentheimer Landschafe und Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind machen den Museumsbesuch für Groß und Klein zu einem unvergesslichen Erlebnis.


    Das ganze Jahr über finden zahlreiche Aktionstage statt: kulinarische Ereignisse wie Schlachtfest, Käsemarkt oder Süßer Sonntag, das Traktorentreffen und das Oldtimertreffen für alle Freunde von Pferdestärken und Technik bis hin zum Historischen Jahrmarkt, den Kunsthandwerkermärkten und den Pflanzenmärkten. Alle Aktionstage verzaubern mit ihrer einzigartigen Atmosphäre!


    Auch das Heiraten ist am Kiekeberg möglich. In einmaliger Kulisse in der um 1800 erbauten alten Dorfschmiede aus Pattensen. Schön dekoriert verwandelt sie sich in ein romantisches Trauzimmer. Feiern können Sie mit bis zu 100 Personen im Historischen Tanzsaal, welcher mit originalen Wand- und Deckenmalereien geschmückt ist. Hier erwartet Sie ein warmes und festliches Ambiente.


    Das lebendige Freilichtmuseum am Kiekeberg

    Das Freilichtmuseum am Kiekeberg ist keine verstaubte Raritätensammlung, sondern eine Stätte betriebsamen Lebens und unvergleichlicher Erlebnisse. Alle Gebäude dürfen betreten und ausgiebig in Augenschein genommen werden. Stuben, Küchen und Schlafkammern sind eingerichtet und laden zum Entdecken traditioneller Wohnformen und Arbeitsweisen ein. Die Vorführungen alter Gewerbe und Handwerke zeigen dem interessierten Publikum anschaulich, wie früher auf dem Lande gelebt und gearbeitet wurde: vom Korbflechten über Flachsen, Weben und Klöppeln bis hin zum Bierbrauen und Brotbacken. Das reichhaltige Programm unserer Aktionstage erlaubt zusätzlich intensive Einblicke in teils Verlorengegangenes, teils noch vorhandenes Brauchtum der Lüneburger Heide und Winsener Marsch. Und die muntere Schar der Bauernhoftiere tut ein Übriges, sinnlich erfahrbares Leben in die Häuser, Ställe und auf die Weiden zu bringen.


    Mehr Wissen über Wasser: der neue Wassererlebnispfad

    Seit Juli 2008 widmen sich der Wasserbeschaffungsverband Harburg (WBV) und das Freilichtmuseum am Kiekeberg gemeinsam dem Thema Wasser. Der neue Wassererlebnispfad samt Spielplatz zeigt Besuchern jeden Alters, wie wichtig Wasser bis heute ist und was gutes Trinkwasser ausmacht.

    Woher kommt unser Trinkwasser? Wie wurde es früher aus der Erde gefördert? Wieso tranken auch Kinder früher eher Bier als Wasser? Was macht das Wasser bis heute zu einem besonderen Gut?

    Besucher erhalten auf die zentralen Fragen zum Wasser Antwort - und können selbst ausprobieren, wie Brunnen und Wassertragen funktionieren. Für den Wassererlebnispfad wurde zum Beispiel ein Brunnen funktionsfähig gemacht und Mitmach-Stationen rund um das Thema Wasser eingeführt.


    Agrarium

    Das Agrarium stellt erstmals in Deutschland Landwirtschaft und Ernährungsindustrie gemeinsam dar. An Mitmachstationen können Besucher mit landwirtschaftlichen Geräten ein Feld bestellen, in einer modernen Fahrerkabine einen Mähdrescher lenken, eine Kuh melken oder Lebensmittelirrtümer aufklären.


    Neue Ausstellung "Spielwelten" - Alles rund um Spielen und Spielzeug
    Die Dauerausstellung zeigt als erste Ausstellung in Deutschland die rasanten Entwicklungen der Spielkultur in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg.

    Museumsladen

    Der Museumsladen zählt zu den besten Einkaufsadressen im Norden: hier gibt es Altbewährtes und längst Vergessenes, wertvolle handgearbeitete Dinge von hausgemachter Wurst bis zu feinster Seife, ausgewählte Literatur über Land- und Gartenthemen, Blechspielzeug und vieles andere mehr.


    Museumsgasthof

    Typisch regionale Spezialitäten verführen dazu, den Tag mit einem Essen im gemütlichen Museumsgasthof  "Stoof Mudders Kroog" ausklingen zu lassen. Hier und im Hofladen können die Bioland-Erzeugnisse des Museums, Brot, Obst und Gemüse, gekostet werden.


    Rösterei-Café Koffietied

    Auf einer historischen Maschine wird vor den Augen der Besucher Kaffee geröstet, Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht. Im Cafébereich können Sie eine gemütliche Pause einlegen und die frisch gerösteten Kaffeespezialitäten genießen.



    Hunde im Freilichtmuseum Kiekeberg
    Hunde  sind bei uns gern gesehen.
    Bitte führen Sie Ihren Hund an der Leine – aus Rücksicht auf unsere Nutztiere und seltene Arten wie Hermeline, Igel und Singvögel, die sich im Freilichtmuseum wie in einem traditionellen Dorf wohl fühlen.

    Anfahrt

    A7: Ausfahrt HH-Marmstorf,

    A261: Ausfahrt HH-Marmstorf-Lürade

    Kostenlose Parkplätze sind vorhanden.


    HVV-Bus: 4244 (ab Harburg-ZOB), 340 (ab S-Neugraben oder S-Neuwiedenthal)

    Karte
    Standort
    Am Kiekeberg 1
    21224 Rosengarten

    Telefon
    Information 040 79 01 76-0
    Telefax
    Allgemein 040 7 92 64 64
    Öffnungszeiten
    Di - Fr 9-17 Uhr
    Sa- So 10-18 Uhr
    Preise
    Erwachsene 9,00
    Kinder unter 18 Jahren frei