Innovative Landwirtschaft: Kürbiskernöl aus der Region

Ölvorkommen in der Heide entdeckt! - Jetzt wird geerntet!

    Jetzt ist es endlich soweit!


    Wie eine Perlenschnur aufgereiht liegen die Ölkürbisse ordentlich in Reih und Glied auf dem Acker. In den letzten Tage wurden die Kürbisse von ihren Pflanzen getrennt und aufgereiht, damit sie jetzt von der Erntemaschine eingesammelt werden können.


    Die Maschine ähnelt eher einem mittelalterlichen Foltergerät, spießt sie doch die Kürbisse auf dem Feld auf und befördert sie auf die Maschine, wo das Fruchtfleisch von den Kernen getrennt wird. Das Fruchtfleisch landet dann direkt wieder als Dünger auf dem Feld, während die Kerne in einem großen Behälter gesammelt werden. Später werden sie getrocknet und zu dem leckeren Kürbiskernöl weiterverarbeitet.


    Wer schonmal in Österreich Urlaub gemacht hat, hat es kennen- und liebengelernt: das aromatische Kürbiskernöl, das mit seinem nussigen Geschmack Salate, Soßen und Suppen verfeinert.


    Regionalität und Nachhaltigkeit bekommen in unserem täglichen Leben einen immer höheren Stellenwert. Lange Transportketten sollen vermieden werden und die Herstellung der Produkte soll transparenter werden. Hier sind kreative Köpfe gefragt, die Visionen und den Mut haben, ausgetretene Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen.


    Warum also nicht versuchen, das beliebte Öl bei uns in der Region herzustellen?

    Das dachten sich auch Carsten Becker, Malte Schröder-Trenckmann, Arne Stoewenau und Laura Langelüddecke. Zusammen sind sie die ForkenFreunde, die ihre Idee seit 2018 umsetzen.


    Kürbiskernöl und Kürbiskerne erhält man nicht etwa, indem man die Kerne der klassischen Kürbisse verwendet. Vielmehr werden hierfür spezielle Ölkürbisse angebaut, deren Fleisch nicht verwertet wird. Bei der Ernte bleibt das Fruchtfleisch direkt als Dünger auf dem Acker.

    Zurzeit müssen die Kürbiskerne noch in Brandenburg getrocknet und in Österreich kaltgepresst werden. Ziel ist es jedoch, die gesamte Produktion in die Region zu verlagern.


    Der Ölkürbis ist ein echtes Superfood. Neben dem Öl ist er auch ein wahres Proteinwunder. Glutenfrei und voller Ballaststoffe ist es eine schmackhafte Alternative zum herkömmlichen Mehl, oder bereichert das Müsli am Morgen.


    Sind Sie auf den Geschmack gekommen. Die Produkte und leckere Rezepte gibt es z. B. im Dornhoff in Hermannsburg und auch im online-shop der ForkenFreunde.