Uelzen: Weg der Steine

Google Suche

Unterkunft suchen

Detailsuche

Uelzen: Weg der Steine

Uelzen

    Eine besondere Kunstattraktion schmückt Uelzens Straßen: Durch den von Friedensreich Hundertwasser umgestalteten Bahnhof verfügt der Heideort bereits über einen der schönsten Bahnhöfe der Welt - jetzt führt der von der deutsch-schwedischen Künstlerin Dagmar Glemme gestaltete "Weg der Steine" vom Bahnhof in die Innenstadt.

    Wer dem Weg vom Bahnhofsvorplatz in die Innenstadt folgt, trifft auf 21 kunstvoll bemalte Felsskulpturen, die durch ihre Größe und die intensive Farbgebung begeistern. Zahlreiche bunte Fabelwesen, antike Göttergestalten, mythologische Zeichen und Symbole versprühen Vitalität und Lebensfreude. Jeder der zwischen zwei und acht Tonnen schweren und bis zu 3,50 Meter hohen Steine hat sein eigenes Thema und erzählt seine eigene Geschichte.

    So begegnet der Betrachter auf seinem Weg beispielsweise der isländischen Liebesgöttin Iduna, die auf Phönix, den unsterblichen "Feuervogel" trifft (Stein der Apfelgöttin). Vor dem Abbild der immergrünen Weltesche "Yggdrasil", dem Symbol für Geborgenheit und Sicherheit, kann man neue Kraft für den Alltag schöpfen (Stein der Musik).

    Die Künstlerin lässt sich bei ihren Arbeiten von den Sagen und Mythen alter Völker inspirieren. Sie möchte, dass ihre Skulpturen die Menschen in der Hektik des Alltags ermuntern und zum Nachdenken anregen.

    Viveca Bosson, international renommierte Kunstkritikerin, bezeichnet Glemme als eine "moderne Schamanin", deren Schöpfungen die primitive Kraft magischer Faszination entströmt: "Dagmar Glemme malt die Hochzeiten der Schamanen unter grüner Sonne, blauem Mond und fliegenden Fischen, die Energie, Liebe und Seele symbolisieren. In ihren Bildern verwandelt sie Wurzeln, Berge und Steine zu magischen Bedeutungsträgern. Durch ihre intensiven Farben bringt sie die Kraft der dargestellten Objekte zum Ausdruck und scheint dabei im Einverständnis mit den Schamanen zu handeln."

    Für die Stadt Uelzen ist die Zusammenarbeit mit Dagmar Glemme ein besonderer Glücksfall. Die Malerin und Bildhauerin ist in Uelzen zur Schule gegangen. Durch private Verbindungen kam sie wieder in Kontakt mit ihrer früheren Heimatstadt, der sie den "Weg der Steine" zum Geschenk machte.

    Führungen für Gruppen nach Vereinbarung: Touristinfo Uelzen, Tel. 0581-800 6172

    Karte
    Standort
    Innenstadt Uelzen
    29525 Uelzen

    Telefon
    Anfragen/Informationen 0581 800 6172