Unterkunft suchen

Detailsuche

Lüneburg: St. Michaelis Kirche

Lüneburg

    St. Michaelis ist eine ehemalige Klosterkirche des Benediktinerklosters Str. Michael und eine der Hauptkirchen der Stadt Lüneburg.


    Das Kloster spielte früher eine bedeutende Rolle, der Abt hatte innerhalb der Region eine hohe Stellung. Die Klosterschule war sehr bekannt und im Mettenchor sang von 1700 bis 1702 sogar Johann Sebastian Bach als Chorknabe. Aus diesem Grund heisst der Kirchplatz heute Johann Sebastian Bach Platz.


    Im Jahr 956 erlaubt Otto I., der Große, dem Michaeliskloster Zolleinnahmen aus der Salzgewinnung der Lüneburger Saline zu. Diese Urkunde ist die älteste, in dem das Kloster erwähnt wird und zugleich der älteste Existenzbeweis für die Stadt Lüneburg.


    Ursprünglich war die Kirche und das Kloster auf dem Lüneburger Kalkberg erbaut, wurden aber nach einem Sturm der Lüneburger Bürger dann abgetragen und innerhalb der Stadtmauern im Fusse des Kalkbergs wieder neu aufgebaut. Die Grundsteinlegung für die heutige St. Michaelis Kirche geschah im Jahr 1376, am Turm wurde bis 1434 gebaut. Ein Problem des Baus ist bis heute die Statik, steht die Kirche doch auf einer Abbruchkante des unterirdischen Salzstocks. Bis zu 70 cm sind die mächtigen Säulen im Inneren der Kirche schon aus dem Lot geraten. 


    Als einziges Kloster im Fürstentum Lüneburg wurde das Kloster St. Michaelis anlässlich der Reformation nicht aufgehoben und bestand als Männerkloster weiter. Heute gehört die Kirche der Klosterkammer Hannover, die auch für ihren Unterhalt zuständig ist.


    Die Kirche St. Michaelis ist ein bedeutendes Werk der Backsteingotik und als verlässlich geöffnete Kirche tagsüber, außer zu Gottesdienstzeiten, für Besucher geöffnet.


    Karte
    Standort
    Johann-Sebastian-Bach-Platz
    21335 Lüneburg

    Telefon
    St. Michaelis Kirche 04131-31400
    Öffnungszeiten
    April bis September
    Mo bis Sa 10.00 bis 17.00 Uhr
    So 14.00 bis 18.00 Uhr
    Oktober bis März
    Mo bis Sa 10.00 bis 16.00 Uhr
    So 14.00 bis 16.00 Uhr

    Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Lüneburg