Leuphana Universität Lüneburg: Der neue Libeskind-Bau

Google Suche

Unterkunft suchen

Detailsuche

Leuphana Universität Lüneburg: Der neue Libeskind-Bau

Der Libeskind-Bau ist eröffnet - Vorsprung durch Wissen

    Die Leuphana Universität hat das neue Libeskind-Gebäude eröffnet.


    Daniel Libeskind hat sich in Lüneburg verewigt

    Der spektakuläre Bau ist nach den Plänen des weltbekannten Architekten Daniel Libeskind entstanden. Der neue Mittelpunkt der Universität ist ein idealer Ort für die Verbindung von Studieren, Forschen und Leben, Universität und Gesellschaft.

    Libeskind-Bau - ein Meilenstein für die Leuphana Universität

    Der neue Libeskind-Bau verfolgt einen ästhetischen Anspruch, der für das gesamte Universitätsmodell der Leuphana Universität steht. Die Hochschule unter Präsident Sascha Spoun hat sich in den letzten Jahren zu einer modernen Universität entwickelt und das Angebot in Forschung und Lehre erneuert. 

    Die Leuphana Universität befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Militärkaserne. Der moderne Libeskind-Bau setzt einen architektonischen Kontrapunkt zu der Kasernstruktur. 


    Bei der Eröffnung am 11. März sagte Daniel Libeskind: "Für das neue Zentralgebäude der Leuphana habe ich mich vom Geist dieser Universität inspirieren lassen. Die Leuphana erlebe ich als einen Brutkasten für neue Ideen, Innovation, Forschung und Entdeckung. Von diesen Elementen ist auch das neue Haus durchdrungen."




    Führungen im Libeskind-Bau


    Bis zu fünf Termine pro Woche stehen zur Auswahl. 

    Eine Online-Anmeldemöglichkeit gibt es auf der Seite www.leuphana.de/fuehrungen. Für telefonische Anmeldungen steht die Nummer 04131/677 29 85 zur Verfügung.


    Neben den zu vorgegebenen Terminen stattfindenden kostenlosen Führungen bietet die Leuphana für Gruppen ab fünf Personen auch die Möglichkeit eines Gebäuderundgangs zu einem Wunschtermin. Dieses Angebot kostet pro Teilnehmer 10 Euro. Für Buchungsanfragen gibt es die eMail-Adresse fuehrungen@leuphana.de