Wietzendorf

Wietzendorf

    Wietzendorf im Herzen der Lüneburger Heide ist einer der größten Urlaubsorte in der Heide. Als staatlich anerkannter Erholungsort beherbergt er das Südsee Camp, einen der besten Campingplätze Europas.


    Auf dem Südsee-Camp und in den Hotels, Pensionen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen werden jährlich um 500.000 Übernachtungen gezählt.


    Wietzendorf hat eine lange Geschichte. Bereits im Jahr 1053 wurde der Ort in der Gründungsurkunde des Klosters Gozeka erwähnt. Als Stammhaus des Adelsgeschlechts von Witzendorff trägt Wietzendorf bis heute das Familienwappen als Ortswappen.


    Im Dreißigjährigen Krieg litt Wietzendorf unter dem berüchtigten Kirchenräuber Leo Freidach. Nach ihm brandschatzten schwedische Regimenter 1641 in Wietzendorf.


    1713 kam der russische Zar Peter der Große mit seinem Gefolge durch Wietzendorf und liess hier die Pferde wechseln.


    1871 pflanzten die Wietzendorfer vor der Kirche anlässlich des Friedensschlusses von Versailles eine Friedenseiche, die auch heute noch dort steht.


    Die Besucher lieben vor allem die schöne Landschaft, die zu Fuß oder per Rad erwandert werden kann und die Nähe zu den Freizeitparks (Heide Park, Serengeti Park, Welt Vogelpark) und den Metropolen Hamburg, Bremen und Hannover.


    Das größte Fest in Wietzendorf ist das alljährliche Honigfest, das immer am letzten Wochenende im September stattfindet. Seit 1974 feiert man hier die Tradition der Honiggewinnung mit bis zu 15.000 Besuchern.


    Karte
    Standort
    Über der Brücke 1
    29649 Wietzendorf

    Telefon
    Tourist Informationen 05196 - 2190
    Telefax
    Tourist Informationen Wietzendorf 05196 - 2275
    Öffnungszeiten
    Tourist Information
    Montag - Freitag 10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr
    Samstag 10 - 13 Uhr

    Das dürfte Sie interessieren