Unterkunft suchen

Detailsuche

Winsen (Aller): Das Junkerntor

Winsen (Aller)

    Das Junkerntor - eines der ältesten noch erhaltenen Baudenkmäler in Winsen (Aller).

    Durch das Tor gelangte man auf das ehemalige Rittergut, dessen Lehensträger von 1691 bis 1729 die Familie Stechinelli war.

    Stechinelli, vom letzten Celler Herzog als Kind aus Italien mitgebracht, war Günstling des Herzogs.

    1678 wurde Stechinelli das Postwesen des Herzogtums übertragen.

    Aber auch als Baumeister machte er sich einen Namen.

    1640 geboren, verstarb Stechinelli im Jahre 1694. 1882 ist das Guts-Gebäude abgebrannt.

    Das Junkerntor findet sich im Wappen unserer Gemeinde.

    Karte
    Standort
    Am Junkernhof
    29308 Winsen (Aller)

    Telefon
    Inforamtion 05143 - 91 22 12

    Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Winsen (Aller)