Entdeckertour

    Gehen Sie mit Ihrem Rennrad auf Entdeckertour durch den Landkreis Uelzen. Sehenswürdigkeiten wie der Hundertwasser-Bahnho Uelzen, das Kloster Medingen bei Bad Bevensen, das Kloster Ebstorf im Klosterflecken Ebstorf, das Museumsdorf Hösseringen und das Schloss Holdenstedt laden zu geschichtsträchtigen Rennradpausen ein.

    Streckenführung:

    Uelzen - Bad Bevensen - Ebstorf - Suderburg - Hösseringen - Suderburg - Holdenstedt - Uelzen

    Gesamtlänge: 78,6 km

    Beschilderung: nicht ausgeschildert

    Bahnverbindungen:

    Suderburg, Uelzen, Bad Bevensen: Anschluss an den Metronom Hannover-Uelzen-Hamburg

    Ebstorf: Anschluss an die RB Soltau-Munster-Uelzen

    Ausgangs- und Endpunkt der Tour:

    FELTA-Tankstelle in der Celler Straße in Uelzen

    Die Tour führt Sie durch die Stadt Uelzen, direkt am Hundertwasser-Bahnhof Uelzen vorbei.

    TIPP:

    Der märchenhafte Hundertwasser-Bahnhof Uelzen ist ein magischer Anziehungspunkt zahlreicher Besucher. Nach den Plänen des Malers und Architekten Friedensreich Hundertwasser wurde der alte Backsteinbau im Rahmen der EXPO 2000 zu einem farbenprächtigen Kunstwerk gestaltet und zählt heute zu den schönsten Bahnhöfen der Welt.

    Auf geteerten und wenig befahrenen Straßen führt die Tour von Uelzen über Emmendorf und Klein Bünstorf in das Mineralheilbad Bad Bevensen.

    Bad Bevensen ist vor allem bekannt durch die Jod-Sole-Therme. Die Jod-Sole-Therme Bad Bevensen lädt am Tage und in den Abendstunden mit zwei Außenbecken, Gesundheitsbecken und der Saunalandschaft (2 Jod-Sole-Dampfräume, zwei Sanarien und eine finnische Sauna) zu erholsamen Stunden ein.

    Von Bad Bevensen führt die Entdeckertour in den kleinen Heideort Medingen, zum Kloser Medingen.

    Tipp:

    Das Kloster Medingen existiert seit 1336. Nach einem Brand im Jahre 1781 musste das Kloster neu erbaut werden und präsentiert sich seit dem als schlossähnliches Gebäude im klassizistischen Stil mit eindrucksvoller Rundkirche.

    Von Medingen geht es über Tätendorf-Eppensen, Barum und Vinstedt in den Klosterfelcken Ebstorf mit dem Kloster Ebstorf.

    TIPP:

    Zum bemerkenswertesten Kunstwerk des kloster Ebstorf zählt die originalgetreue Kopie der Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert. Die Ebstorfer Weltkarte ist eine 13 m² große Radkarte und stellt das christlich-europäische Weltbild des ausgehenden Mittelalters dar.

    Vom Klosterflecken Ebstorf geht es in den Heideort Hösseringen zum Museumsdorf Hösseringen.

    TIPP:

    Das Freilichtmuseum Hösseringen umfasst ein Gelände von 10.000 m². 26 historische Bauten aus der Lüneburger Heide wurden hierher umgesetzt. In den Gebäuden wird das ländliche Wohnen und Arbeiten von 1600 bis 1950 anschaulich dargestellt.

    Von Hösseringen führt vorbei am Schloss Holdenstedt nach Uelzen.

    Rennrad-Highlight:

    Auf dem Weg nach Hösseringen führt die Tour über Suderburg. Wem die 78 Kilometer für den Tag nicht ausreichen sollte, der kann in Suderburg eine Rennradfahrt gegen die Zeit starten.

    In Suderburg steht der erste Stoppomat in Norddeutschland. Mit einer Stempelkarte können Sie Ihre persönliche Zeit auf einem 10 km langen Rundkurs messen, die dann in einer Auswertungsliste unter www.stoppomat.eu eingetragen wird.