Winsen (Luhe): Schloss Winsen mit Museum

Winsen (Luhe)

    Die heute dreiflügelige Anlage stammt aus verschiedenen Epochen. Zunächst entstand hier um 1200 eine Befestigungsanlage mit einem großen Verteidigungsturm, einer Wehrmauer mit kleineren Ecktürmen und einem Palas. Um 1550 wurde die Anlage vierflügelig auf doppelte Größe erweitert. Um 1700 wurde der Westflügel mit den Ecktürmen abgerissen und an den Enden zwei Kopfbauten aus Sandstein errichtet. Die einst offenen Galerien wurden mit Fachwerkwänden geschlossen. Um 1900 kamen noch ein Erker und ein Jugendstiltreppenhaus hinzu, ansonsten blieb die Anlage im Stil des norddeutschen Barock erhalten.

    Ein Rosengarten - in Anlehnung an den einstigen großen Renaissancegarten, ergänzt die Anlage.


    Führungen

    Im Schloß befindet sich das Amtsgericht. Der Schloßturm mit seiner Ausstellung "Reformation und 30 jähriger Krieg" kann im Rahmen einer vorab angemeldeten Führung besichtigt werden.

    Öffentliche Führungen finden von April bis Oktober für interessierte Einzelpersonen jeden 1. und 3. Dienstag im Monat um 16:30 Uhr statt. Kosten: 4,- EUR pro Person

    Für Gruppen werden nach vorheriger Anmeldung ab 15:30 Uhr die Führungen angeboten. Kosten pro Gruppenführung: 40,- EUR
    Standort
    Schloßplatz 11
    21423 Winsen (Luhe)

    Telefon
    Museum im Marstall 04171-3419
    Preise
    Schlossführung pro Person 4 €