Unterkunft suchen

Detailsuche

Bad Bodenteich: Burgmuseum

Bad Bodenteich

    Die Burg Bodenteich wurde um 1250 als Wasserburg der Ritter von Bodendike errichtet. Der teilweise noch erhaltene Bergfried aus dem 14./15. Jahrhundert (Mauerstärke 3,50 m) ist heute mit einer Glaskuppel versehen und dient als Aussichtspunkt. Ferner finden Besucher dort eine Ausstellung zur Waffen- und Wehrtechnik im Mittelalter sowie Informationen zur Astronomie im Mittelalter.

    Im alten Amtshaus, dem Hauptgebäude befindet sich das "Burgmuseum", das u.a. archäologische Ausgrabungen, Informationen zur Geschichte von Burg, Amt und Flecken Bodenteich sowie weitere Schätze der Region präsentiert.

    Die Burg Bodenteich ist Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen wie Schützenfest, Robin-Hood-Turnier, Kreativkurse, Weihnachtsmarkt, Burgkonzerte, "Sonderausstellungen" sowie Burgtage mit Aktivitäten zu "Mittelalter und mehr" im rekonstruierten Backhaus und großes Burgspektakel mit mittelalterlichem Markt.


    Das Burgmuseum im Obergeschoss des Haupthauses präsentiert  u.a. eine „Schuhmacherwerkstatt“  und  das „Leineweberhandwerk“. Weitere Abteilungen gehen u.a. auf das Rittergeschlecht von Bodendieck, das Amt Bodenteich, Grabungsfunde auf Burg Bodenteich sowie  Urnen- und steinzeitlichen Funde aus der Region ein.


    Karte
    Standort
    Burgstraße 8
    29389 Bad Bodenteich

    Telefon
    Kurverwaltung 05824 / 3539
    Telefax
    Kurverwaltung 05824 / 3308
    Öffnungszeiten
    Museum: Samstag, Sonntag und Feiertags 14.00-17.00 Uhr
    Museum für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten

    Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Bad Bodenteich