Unterkunft suchen

Detailsuche

Bergen: Rundwanderweg Historisches Eversen

    Der etwa 6,5 Kilometer lange Rundwanderweg „Historisches Eversen“ erschließt das an der Örtze gelegene Heidedorf auf geschichtlichen Pfaden und gibt anhand mehrerer Informationstafeln nähere Auskünfte.

    Die vermutlich im 9. Jahrhundert gegründeten Ansiedlungen wurden erstmals im Jahre 1330 urkundlich erwähnt. Eine Besonderheit stellen drei Rittergüter dar, die sich im Dorfgebiet befinden. Alte Fachwerkhäuser prägen auch heute noch den Ortskern. Weitere historische Themen sind die Flößerei auf der Örtze und die alte Technik der Salzgewinnung.

    Die erste Station der Wandertour ist die so genannte „Binnestä“ am Kolk (1). Hier befand sich vom 18. bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts am Ufer der Örtze eine Bindestelle für Baumstämme, die zu Flößen zusammengebunden auf dem Wasserwege abtransportiert wurden. Über Aller und Weser gelangten die Flöße an ihren Bestimmungsort Bremen.

    Als nächstes geht es zum Röhrendamm östlich des Dorfes (2, 3). In ihm verlief im 18. Jahrhundert eine aus ausgehöhlten Baumstämmen zusammengefügte Rohrleitung, in der die Sole von der Salzquelle in Sülze zu den Salzsiedern in Altensalzkoth geleitet wurde. Am Zuckenberg (4) musste die aus nördlicher Richtung zulaufende Sole um mehrere Meter in die Höhe verfrachtet werden, um die Anhöhe zu überwinden. Mit Hilfe einer so genannten Leckmühle mit Zucke (Pumpe) konnte der Höhenunterschied bewältigt werden und die Sole nach Altensazkoth weiterfließen.

    Vom Zuckenberg führt der Weg wieder zurück nach Eversen. Die nächste Station (5) zeigt einen historischen Leichenwagen, mit dem die Verstorbenen in früheren Zeiten zum Friedhof nach Sülze befördert wurden.

    Ein weiterer Anlaufpunkt ist der Beginn der historischen Dorfstraße (6), in deren Verlauf die folgenden Sehenswürdigkeiten zu sehen sind. Zunächst geht es zum Thölkeschen Haus (7), einem alten Vierständerhaus. Es handelt sich dabei um das größte Hofgebäude in Eversen. Ebenfalls an der Dorfstraße befindet sich die Alte Schule (8). Das Gebäude wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Fachwerkbauweise errichtet. Weiter geht es zu einem von den drei Rittergütern im Dorfgebiet. Das Rittergut III (9), ein zweistöckiges Gutshaus, wurde im Jahre 1700 erbaut.

    Das Rittergut Eversen I (10) ist das älteste der drei Everser Rittergüter und befindet sich weiter östlich hinter den Teichen gelegen. Dieser alte Lehnsherrensitz wurde früher durch Wassergräben und einen Wehrturm geschützt. Erstmals erwähnt wurde das Anwesen im Jahre 1424. An der nächsten Station (11) befindet sich mit dem Rittergut II, auch Majorshof genannt, das dritte Gutsgebäude des Dorfes.

    Als im Jahre 1989 die alte Dorfstraße (12) ausgebaut wurde, sind noch Überreste eines alten Knüppeldammes sowie Findlinge und alte Fundamentreste gefunden worden.



    Charakteristik

    Der ca. 6,5 km lange Rundweg beginnt am Gasthaus "Zum Dorfkrug".


    Anfahrt zum Parkplatz "Gasthaus Otte”


    Der Parkplatz "Gasthaus Otte” in Eversen liegt gegenüber dem Gasthaus "Zum Dorfkrug" in der Dorfstraße 42, in 29303 Bergen OT Eversen.


    Position: N 52° 45.43725', E 010° 03.02540'




    Tourkarte

    Nach dem Download übertragen Sie die GPX-Datei einfach auf Ihr GPS Navigationsgerät.