Bronzezeitliche Grabanlage im Hafen von Uelzen

Google Suche

Unterkunft suchen

Detailsuche

Bronzezeitliche Grabanlage im Hafen von Uelzen

Uelzen

    Die Grabanlage stammt aus der älteren Bronzezeit (1700-1000 v. Chr.). Vor der Ausgrabung war der Hügel 1,50 m hoch und hatte einen Durchmesser von 24 m. Insgesamt enthielt er acht Bestattungen. Grabhügel wie dieser wurden lange genutzt und wegen nacheinander stattfindenden Bestattungen durch Hügelanbauten oft erweitert.


    Die Männer und Frauen, die hier begraben wurden, erhielten Beigaben wie Waffen, Schmuck, Geräte aus Stein oder Bronze und Keramik. Im Uelzener Grabhügel wurden z.B. blaue Glasperlen, Bernsteinperlen und ein kleines Keramikgefäß gefunden.

    Wegbeschreibung:

    Fahren Sie von Uelzen aus über die L250 in Richtung Ripdorf. Biegen Sie dann von der Straße "Neu Ripdorf" (K3) links auf die Bremer Straße ab. Folgen Sie dem Straßenverlauf und biegen Sie dann rechts in die Hafenstraße ab. Folgen Sie auch dieser Straße bis Sie rechts auf die Hamburger Straße abbiegen können. Nach einer Linkskurve biegen Sie links ab und folgen dann erneut dem Straßenverlauf. Die Grabanlage befindet sich auf der linken Seite. Der Fußweg zur Anlage ist nun mittels brauner Wegweiser ausgeschildert.

    Weitere Infos zu den Zeitspuren in der Heide Region Uelzen finden Sie hier:
    http://www.heideregion-uelzen.de/urlaub-freizeit/kultur-geschichte/zeitspuren

    Karte
    Standort
    Hafen
    29525 Uelzen