Ebstorf: Radtour Sonntagstour (37,5 km)

    Auf der Sonntagstour dürfen Sie sich auf einen leicht hügeligen Streckenverlauf durch die Endmoränenlandschaft in der Region Uelzen freuen. Unterwegs laden viele kleine idyllische Hofläden und Hofcafés zu einer Pause ein.

    Ausgangspunkt der Sonntagstour ist der Klosterflecken Ebstorf in der ADFC-RadReiseRegion Uelzen. Durch den Schatten spendenden und malerischen Bobenwald führt Sie die Ausschilderung zunächst nach Westerweyhe. Von hieraus führt der Radweg entlang von Feldern und Wiesen zur Vogelfreistätte "Jastorfer See".

    Der Jastorfer See ist ein Eldorado für Wasservögel. Kormorane und Graureiher brüten am Westufer des Sees und auch die Graugans hat sich hier angesiedelt. Am Nordufer des Jastorfer Sees steht ein Beobachtungsturm. Von hieraus können Sie die Wasservögel in der freien Natur in Ruhe beobachten. Eine Informationstafel im Beobachtungsturm informiert Sie über die weiteren Vorkommen an Wasservögeln am Jastorfer See.
    TIPP: Ein Fernglas sollten Sie für die Vogelbeobachtung auf jeden Fall dabei haben.

    Nur wenige Kilometer vom Jastorfer See entfernt liegt das kleine Heidedorf Klein Bünstorf mit der Klein Büstorfer Heide. An der dort aufgestellten überdachten Fahrradhütte können Sie Ihr Fahrrad abstellen und einen Rundgang durch die Klein Büstorfer Heide unternehmen.

    In der Klein Büstorfer Heide sind noch insgesamt 59 Hügelgräber unter Wald und Heide aus der älteren Bronezeit (1700 bis 1000 vor Christus) verborgen. Ein Modell am Rand der Heidefläche informiert Sie über den Hausbau in der Bronzezeit.

    Nach einem kurzen Rundgang durch die Heideflächen können Sie in Klein Bünstorf am Kanuanleger noch Ihre Füße in der Ilmenau abkühlen. Für Kinder ist der Kanuanleger an der Ilmenau auch eine beleibte Badestelle. Doch das Baden in der Ilmenau ist auf eigene Gefahr.

    Von Klein Bünstorf führt Sie die Sonntagstour nach Barum. Von Barum aus lohnt sich ein kleiner Abstecher nach Tätendorf-Eppensen. Entlang von Apfelplantagen gelangen Sie zur Obstscheune Barum, die Sie mit regionalen Köstlichkeiten wie selbsgebackenen Kuchen und frischen Apfelsaft aus hauseigener Apfelernte verwöhnen wird.

    In Barum selbst lohnt es sich einen Blick auf den Kartoffelhof von Karsten Ellenberg. Die bunten Kartoffelsorten vom Kartoffelhof Karsten Ellenberg sind weit über die Region hinaus bekannt und schmecken hervorragend. Hier erhalten Sie Kartoffeln, die Sie daheim nicht erstehen können. Ob die violett-farbige Kartoffel "Blauer Schwede" oder die alten Sorten wie "Red Duke of York", "Shetland Black" oder "Bamberger Hörnchen". Alle Kartoffelsorten sind ein wahrer Geheimtipp.

    Von Barum führt Sie die Sonntagstour zurück in den Klosterflecken Ebstorf. Ein schöner Abschluss der Sonntagstour wäre die Besichtigung des Klosters Ebstorf mit der originalgetreuen Kopie der Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert.


    Charakteristik



    Gesamtlänge:
    37,5 km

    Wegbeschaffenheit: Die Wege können vereinzelt und witterungsbedingt etwas schwieriger zu befahren sein. Wir empfehlen daher ein robustes Tourenrad, MTB, Trekking-Rad oder E-Bike.

    Bahnverbindung: Ebstorf: Anschluss an die Heidebahn Erixx RB37 (Uelzen - Soltau - Bremen)


    Ausgangspunkt ist die Tourist-Information auf dem Winkelplatz

    Navi-Adresse: Winkelplatz 4a, 29574 Ebstorf 

    Parkmöglichkeiten: Domänenplatz, 29574 Ebstorf