Radweg Kultur-Route (30-80 km)

    Die Kulturroute wurde am 10.07.2015 eröffnet und verbindet auf einer Gesamtlänge von 800 Kilometern 26 kulturelle Leuchttürme der Region Hannover auf einer landschaftlich reizvollen Radtour miteinander. Die Kulturroute kann in 15 Tages-Etappen unterschiedlicher Länge (30 - 80 Kilometer Länge), erweitert um kürzere Ergänzungstouren, gefahren werden.

    Zur besseren Orientierung finden Sie im Anhang eine Karte mit allen Etappen der Kulturroute und den kulturellen Leuchttürmen an der Strecke.

    Zusätzlich wurde auch 2017 wieder ein Veranstaltungskalender zusammengestellt, der kulturelle Veranstaltungen, besondere Ausstellungen und interessante Führungen  beinhaltet. Laden Sie sich den Kalender im Anhang runter.

    In der südlichen Lüneburger Heide liegen einige besondere kulturelle Schätze auf Ihrer Reise mit dem Rad entlang der Kulturroute. Zu ihnen zählen die historische Altstadt von Celle sowie das Welfenschloss mit dem ältesten heute noch bespielten Barocktheater Europas, das Bomann-Museum und das Otto-Heasler-Museum in Celle, daneben das Deutsche Erdöl- und Erdgasmuseum in Wietze, der ungeahten Wiege der weltweiten Erdölförderung, darüber hinaus das Kloster Wienhausen, ein Juwel norddeutscher Backsteingotik von weltweiter Bekanntheit, aber auch die Gedenkstätte Bergen-Belsen.

    Die Abschnitte führen Sie durch einige der landschaftlich reizvollsten Gebiete der Südheide, so z.B. entlang der Aller mit ihren weiten Wiesen- und Weideflächen und zu den Meißendorfer Teichen mit dem Bennetzer Moor. Neben der Residenz- und Fachwerkstadt Celle erwarten Sie hübsche regionaltypische Heideorte wie die Klostergemeinde Wienhausen mit ihrem einmaligen Flair im historischen Ortskern.

    Beschilderung:
    Die Kulturroute hat ein eigenes Logo, die Radtour ist durchgängig mit diesem Logo beschildert. Die Hauptroute hat ein weißes K auf rotem Grund, Alternativrouten sind durch ein weißes K auf grünem Grund und Ergänzungstrecken mit weißem K auf blauem Grund gekennzeichnet. Vielerorts gibt es Informationstafeln am Wegesrand.



    Charakteristik

    Charakteristik:
    Überweigend verläuft die Kulturroute auf asphaltierten Wegen mit nur wenigen Steigungen, teils auf land- und frostwirtschaftlichen Wegen, die witterungsbedingt unter Umständen auch einmal schlechter zu befahren sein können.

    Kartenmaterial:
    In den Tourist Informationen der Region Celle sowie in allen Tourist Infos entlang der Kulturroute erhalten Sie ein Kartenset mit umfangreichen Informationen zur Kulturroute. Es enthält eine informative Begleitbroschüre im Fahrradtaschen-Format mit allem Wissenwerten zu den einzelnen Etappen, eine Radkarte im Maßstab 1:75.000, zudem 15 Einzelkarten zu den Tagesetappen für eine optimale Übersicht und darüber hinaus eine Beilage, die Sie über fahrradfreundliche Unterkünfte und Möglichkeiten des Fahrradverleihs und Fahrradwerkstätten informiert.

    Anreise:
    Die Start- und Zielpunkte der 15 Tagesetappen sind mit der Bahn zu erreichen. Für die Etappen in der Region Celle sind dies die Bahnhöfe Celle (Etappen 8, 8a und 8 b sowie Etappe 9 und 9a), Hannover (Etappe 9) und Schwarmstedt (Etappe 8, 8a und 8 b) sowie Dollbergen, Dedenhausen und Peine (Etappe 9a). Durch die gute Bahnanbindung wird Ihnen eine bequeme und umweltschonende Anreise ermöglicht. So sind unsere reizvollen Etappen in der Region Celle gut als Tagesausflug z.B. ab Hannover zu erreichen.

    Etappen in der Region Celle:
    Durch die Region Celle führen die Etappen 8, 8a und 8b sowie die Etappe 9 und 9a. Diese Etappen finden Sie untenstehend unter Etappen detailliert gelistet. Die Gesamtübersicht über alle Etappen finden Sie auf nebenstehender Karte, Details zu den Etappen außerhalb der Region Celle finden Sie auf der Website der Kulturroute, www.kulturroute-hannover.de

    Unterkünfte:

    Unterkünfte entlang der Etappen in der Region Celle finden Sie den einzelnen Etappen zugeordnet.

    Unser Tipp:
    Bleiben Sie doch etwas länger in unserer beliebten Urlaubsregion und nutzen Sie unser ausgzeichnetes Radwegenetz mit dem Aller-Radweg, attraktiven Regionalschleifen und den Themenradtouren im Naturpark Südheide für weitere tolle Radtouren in der Region Celle, und lernen dabei Land und Leute besser kennen. Der Landkreis Celle ist für seine touristischen Radwege 2014 vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium als fahrradfreundliche Kommune im Radtourismus in ganz Niedersachsen ausgezeichnet worden. Überzeugen Sie sich selbst von unserem landschaftlichen Facettenreichtum.

    Etappen